Firmenlink

 

Android TV und Sony KD-55X8505C im Test

Mit 1149 Franken und einer Bilddiagonalen von 140 Zentimetern ist der UHD-TV Sony KD-55X8505X recht günstig. Aber ist er den Preis auch wert?

von Simon Gröflin 13.01.2016

Die Riesenauswahl an Ultra-HD-Fernsehern ist mittlerweile schon bald nicht mehr überschaubar. Und an der CES 2016 in Las Vegas haben die Hersteller wieder viele neue dünne und atemberaubend helle TVs gezeigt. Von weiteren kryptischen Begriffen wie HDR und Nanokristallen ist jetzt die Rede. Wenigstens haben sich Sony & Co. endlich zusammengetan und untereinander eine Allianz gegründet, damit auch künftige Geräte wie 4K Blu-ray Player untereinander kompatibel sind. Die gute Nachricht: Der KD-55X8505C, mit dem wir es zu tun haben, hat sogar per Firmware-Update den HDR-Support bekommen: Die hellen Kontraste und erweiterten Farbräume sind somit gegeben.

Sony KD-55X8505C Sony KD-55X8505C Zoom© sgr / NMGZ

Grosszügige Ausstattung

Bei der Ausstattung gibts nicht viel zu meckern: WLAN ist an Bord. Neben integriertem DVB-T-, DVB-S- und DVB-C-Tuner sind drei USB-Anschlüsse fürs Abspielen von Medieninhalten vorhanden. Und die vier HDMI-Anschlüsse sind auf dem neusten Stand (Version 2.0).

An Anschlüssen ist so ziemlich alles vorhanden, was man sich wünscht An Anschlüssen ist so ziemlich alles vorhanden, was man sich wünscht Zoom© Sony

Sofern man daran eine potente Gamer-Kiste anschliessen möchte, kommt man in den Genuss von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Für einen Spieler ist das durchaus verlockend. Denn mittlerweile gibt es für Media Centers schon kleinere, potente Grafikkarten, die HDMI 2.0 direkt oder über Adapter unterstützen.

Nächste Seite: Endlich mehr 4K-Inhalte

Tags: Sony
Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    • nicotrak 15.01.2016, 23.55 Uhr

      Hallo, Super gute Test. Gibt es auch Chrome, Zattoo, Teleboy, Wilmaa, SwissTV, SwisscomTV, SunriseTV ? So könnte man ein TV ohne zusätzliche box im Schlafzimmer installieren und alles durch WiFi benützen. Vielen Dank für die Erklärungen :-) Nico

    • Simon Gröflin 18.01.2016, 11.21 Uhr

      Ich hab für dich nachgeschaut: Also Zattoo gibts als Android-TV-Version. Das App-Angebot ist diesbezüglich noch ein wenig eingeschränkt. Aber was natürlich problemlos geht, ist das Übertragen von Streams via Google Cast (z.B. bei Teleboy) vom Handy. Eigentlich geht das mit allen Apps, die sonst den Chromecast unterstützen würden. Anderes Szenario: Wenn z.B. Netflix bereits als TV-App und Handy-App installiert ist, kann man sogar switchen zwischen TV- und Handy-Bedienung bzw. beide Steuerungsmeth[...]

    • nicotrak 19.01.2016, 18.17 Uhr

      Vielen Dank Simon :-) Wenn du auf den Fernseher in Play Store gehst, gibt es auch die andere apps verfügbar ? Kannst du diese (Zattoo, Wilmaa, Teleboy, Sunrise TV, Swisscom TV) installieren ? Im normal Play Store sind die verfügbar, wollte wissen ob die auch auf die TV verfügbar sind. Grüsse.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.