Firmenlink

 

Test: Navigationsgerät Falk Pantera 32+

Mit dem Outdoor-Navi Pantera 32+ präsentiert der deutsche Hersteller Falk eine Navigationshilfe für Mountainbikes und Rennvelos. Der Test.

von Daniel Bader 25.07.2014

Neben der Velohalterung ist als Zubehör ein Trittfrequenz-, Geschwindigkeits- sowie auch ein Pulsmessgerät im 542 Franken teuren Gesamtpaket enthalten, dass sich an semiprofessionelle Sportler richtet. Der Reihe nach: Das handliche Navi mit integriertem Akku (reicht für ca. 7 bis 8 Stunden) ist gut und griffig verarbeitet. Es besitzt auf der Unterseite zwei grosse Tasten zur Navigation. Das 2,8 Zoll grosse Farbdisplay ist für ein Velo-Navi zwar ausreichend gross, leider reflektiert der Bildschirm aber auch bei Sonneneinstrahlung einen Tick zu stark. Nur leicht abmildern kann die Spiegelung die mitgelieferte Schutzfolie fürs Display.

Falk Pantera 32+: auf dem Velo daheim Falk Pantera 32+: auf dem Velo daheim Zoom

Ab Start vergehen lang 17 Sekunden bis das Navi fertig gebootet hat. Dann aber gehts schnell: Der fürs Navigieren nötige GPS-Satellitenkontakt wurde nur innert 8 Sekunden (!) hergestellt. Das eigentliche Navigieren ist sehr einfach, leider ruckelt es aber auch beim Verschieben sowie Vergrössern der Karte. Einen besseren Eindruck hinterlässt der Lotse wiederum bei seinen auf Velofahrer zugeschnittenen Funktionen: SO bietet der Pantera 32+ im Menü eine Rundkursfunktion, verschiedene Kartenperspektiven der Route inklusive Höhenprofil an. Das alles wirkt sehr ausgereift. Und: Um beispielsweise eine Karte oder Route auf das Gerät zu laden, lässt sich die Route zuvor am PC speichern, und danach via USB-Port, über den der Pantera 32+ verfügt, auf den digitalen Pfadfinder schieben – fertig. Bei unserer Hin-und-Rück-Test-Tour «Rickenbach nach Stein-Säckingen» gab es keinerlei Aussetzer oder Fehlhinweise. Wer es noch genauer auf der Tour haben will, muss zu einer der zahlreich aber optional für das Gerät erhältlichen, topografischen Karte greifen. Diese gibt es u.a. für die Schweiz, Deutschland oder auch als kombinierte «TransAlp»-Version.

Fazit: Mit dem Pantera 32+ bietet der Navi-Spezialist Falk ein top-ausgestattetes Outdoor-Navi, das allerdings auch nicht ganz billig ist. Für den spiegelnden Bildschirm und leicht ruckelnde Navigation gibts Abzüge.

  • Falk Pantera 32+

    Positiv:
    Bedienung, Karten, Akku
    Negativ:
    Preis, Kartendarstellung ruckelt leicht, Display spiegelt
    Details:
    2.8"-Farbdisplay, 8 GB Speicher, 18 europäische Länder, 145 g, Barometer, Kompass, Sensoren für Herzfrequenz, Trittfrequenz Geschwindigkeit, Fahrradhalterung
    Strassenpreis:
    Fr. 542.-
    Info:
    www.pcp.ch
    PCtipp-Bewertung:
    4 Sterne

    Leserwertung

    25%
    62.5%
    12.5%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.