Test: Asus Blue Cave

In der Stadt mit Loch steht das berühmteste Hotel der Welt. Asus hat einen Router mit Loch gebaut. Finden wir heraus, ob dieser auch mal berühmt wird.

von Luca Diggelmann 24.05.2018

Ein Router ist mittlerweile in praktisch jedem Haushalt vorhanden. Aber nicht immer passt der Router auch in die Wohnung. Viele Modelle sind primär auf ihre Funktion ausgelegt, weniger aber auf ein schönes Äusseres. Der Blue Cave von Asus will in eine andere Richtung gehen. Zuerst einmal soll der Router toll aussehen. Nicht einfach nur unauffällig sein, sondern effektiv Blicke auf sich ziehen. Dafür hat Asus ein Loch in seinen Router designt. Kann man machen.

Das Loch macht das Netzwerk nicht besser, aber schöner Das Loch macht das Netzwerk nicht besser, aber schöner Zoom© Asus

Die Bezeichnung Blue Cave ist dabei etwas irritierend. Blue Hole oder Blue Tunnel wäre wahrscheinlich akkurater gewesen, aber Blue Cave klingt halt so schön erfrischend nach Tauchen in der Karibik. Das Loch in der Mitte des Routers ist nicht nur blau, sondern leuchtet auch noch. Glücklicherweise lässt sich das auf Wunsch auch ausschalten, denn in der nächtlichen Wohnstube leuchtet der Blue Cave doch ordentlich stark.

Doch was hat Asus dem auffälligen Design geopfert? Wie es aussieht, hauptsächlich Arbeitszeit und Forschungsgeld. In Sachen Leistung kann der Blue Cave nämlich ordentlich mit der Konkurrenz mithalten. Wir konnten die folgenden Übertragungsgeschwindigkeiten messen:

Distanz/Frequenzband

2,4 GHz

5 GHz

Gleicher Raum

95 Mbps

398 Mbps

Durch die Wand

40 Mbps

231 Mbps

Zwar nicht ganz die Werte, die man von einem Router dieser Preisklasse erwartet, aber nahe genug für einen guten Kompromiss.

Eine weitere Stärke des Blue Cave ist die Bedienung. Schon die Einrichtung des Routers ist extrem einfach und erfolgt per Webinterface mit nur wenigen Klicks. Die Verwaltung geschieht über das gleiche Interface oder per App. Beide Varianten sind sehr einfach zu bedienen und bieten genug Kontrolle für die meisten Nutzer. Der Router unterstützt unter anderem die Amazon-Assistentin Alexa und das Automatisierungstool IFTTT, was nützlich ist.

Für Poweruser wohl zu wenig, für Durchschnittsnutzer genug Für Poweruser wohl zu wenig, für Durchschnittsnutzer genug Zoom© Asus

Fazit

Der Asus Blue Cave ist nicht die Leistungsmaschine für anspruchsvolle Nutzer. Vielmehr ist es ein einfacher Router mit schickem Design und ordentlicher Leistung. Für die leichte Bedienung und das Design bezahlt man ein kleines bisschen mehr, als die Leistung wohl Wert wäre, das wird aber durchaus durch den Rest ausgeglichen.

(Wer sich fragt, welches Hotel im Anriss des Artikels wohl gemeint sein könnte: <klick>!)

  • Asus Blue Cave

    Positiv:
    Design, Bedienung
    Negativ:
    Rohe Leistung
    Details:
    Dual-Band-Router, WLAN ac, 4x RJ45 LAN, 1x USB-A 3.0, WPS, Alexa, IFTTT
    Strassenpreis:
    Fr. 241.-
    Info:
    asus.ch
    PCtipp-Bewertung:
    4.5 Sterne

    Leserwertung

    75%
    25%
    0%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Tags: Asus, Router

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.