Firmenlink

 

Test: Devolo dLAN 500 AV Wireless+

Netzwerk aus der Steckdose: Devolos Einstiegs-Set benutzt nicht nur die bereits verlegten Stromleitungen im Haus sondern funkt auch zusätzlich. Der Test verrät Tempo und Reichweite.

von Daniel Bader 15.03.2013

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

    Zoom Devolos Starter-Kit dLAN 500 AV Wireless+ Set besteht aus zwei Powerline-Adaptern, die mit einer integrierten Steckdose plus Netzfilter ausgestattet sind. Aufgrund der integrierten Steckdosen der beiden Adapter kann also eine Mehrfachsteckdose angeschlossen werden, um Verbraucher am bisherigen Ort weiterzuverwenden. Der Netzfilter hingegen soll auftretende Störimpulse herausfiltern, und so für einen hohen und konstanten Datentransfer im Netzwerk sorgen. Zweite Besonderheit: Der grössere der beiden Adapter integriert neben drei LAN-Ports (z.B. zum Anschluss für Drucker, PCs etc.) auch ein WLAN-Access-Point, der wahlweise im 2,4- oder 5-GHz-Band sendet. Dadurch wird der Netzwerk-Verbund mobiler, da man Distanzen per Stromleitung überbrücken kann, zusätzlich via WLAN-Funktionalität auch kabellos zum Netzwerk Zutritt (z.B. via Laptop) bekommt. Auf der Oberseite dieses Adapters befinden sich Knöpfe, um u.a. WLAN ein- und auszuschalten, oder die Verbindung per WPS (Wi-Fi Protected Setup) zu chiffrieren.

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • Xpert 18.03.2013, 08.55 Uhr

      Hier eine Ergänzung von Daten/Hinweisen, welche mir im Test fehlen: - Wi-Fi Alliance Zertifiziert - WLAN 802.11 a/b/g/n - WPS sollte, wenn Sicherheit im Vordergrund steht, nicht verwendet werden d.h. sogar deaktiviert werden, da aufgrund eines Protokoll-Design-Fehlers Zugang ins WLAN verschaft werden kann.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.