Firmenlink

 

Google Pixel 2 gegen Essential PH-1

von Luca Diggelmann 07.11.2017

Kaufempfehlung

Hier wird es ein wenig komplizierter. Theoretisch wäre das Pixel 2 klar im Vorteil. Wäre es denn offiziell in der Schweiz verfügbar. In den USA kostet ein Pixel 2 mit 64 GB 650 US-Dollar, für 750 Dollar bekommt man 128 GB Speicherplatz. Rechnet man die US-Verkaufssteuer dazu, landet man je nach Staat zwischen 690 und 780 Dollar für 64 GB oder zwischen 795 und 900 Dollar für 128 GB. In der Schweiz ist das Pixel 2 allerdings nur als Importware erhältlich, was für die Händler mit höheren Einkaufspreisen und Garantiekosten sowie Einfuhrzöllen verbunden ist. Das treibt den Preis für das 64-GB-Modell auf rund 900 Franken und das 128-GB-Modell auf 1050 Franken.

Der Fingerabdruck ist jetzt unter dem glänzenden Balken beim Pixel 2 Der Fingerabdruck ist jetzt unter dem glänzenden Balken beim Pixel 2 Zoom© PCtipp

Für seinen ursprünglichen US-Preis ist das Pixel 2 sein Geld allemal wert. Zu den deutlich höheren CH-Preisen wird es schon ein wenig heikel. Besonders, wenn man es im Wissen kauft, dass es eigentlich günstiger sein sollte. Im Vergleich dazu das Essential PH-1: Dieses kommt mit 128 GB internem Speicher und kostet 950 Franken. Klar an der oberen Grenze. Immerhin bekommt man einen soliden Block Titan und Keramik für sein Geld.

Spannend wird es auch im Vergleich mit anderen Herstellern. Aktuelle Herbstmodelle wie das Samsung Galaxy Note 8 oder das iPhone 8 sind preislich vergleichbar. Geht man jedoch ein halbes Jahr zurück, purzeln die Preise rasant. Ein Galaxy S8 gibt es für rund 630 Franken. Ein Huawei P10 für unter 500 Franken. Beide Geräte sind technisch locker auf der Höhe von Pixel 2 und PH-1.

So wird es schwierig, das Essential PH-1 zum Kauf zu empfehlen, es sei denn, Geld spielt absolut keine Rolle. Beim Pixel ist eine Rechtfertigung vor allem für ein Importmodell schwierig. Zu einem besseren Schweizer Preis würde sich der Kauf deutlich mehr lohnen.

5,7 Zoll neben 5 Zoll. So viel macht ein Rahmen aus 5,7 Zoll neben 5 Zoll. So viel macht ein Rahmen aus Zoom© PCtipp

Fazit

Google ist Essential eine Generation voraus. Zählt man die Nexus-Geräte dazu, sogar mehrere Generationen. Das merkt man deutlich beim Feinschliff. Das Pixel 2 ist deutlich ausgereifter als das Erstlingswerk von Essential. Letzteres kann trotz spektakulärem Display und Top-Verarbeitung nicht durchs Band überzeugen und muss schlussendlich dem Pixel 2 den Sieg überlassen. Für ein erstes Smartphone ist das PH-1 jedoch definitiv gelungen. Wir warten jedenfalls gespannt auf das PH-2.

  • Google Pixel 2

    Positiv:
    Kamera, Leistung, Bedienung
    Negativ:
    Importbedingungen
    Details:
    Android 8.0, 5-Zoll-Amoled-Display (1080 × 1920), 12-Mpx-Hauptkamera, 8-Mpx-Frontkamera, Snapdragon 835 (2,45 GHz, Achtkern), 4 GB RAM, 64 GB Speicher, USB-C, IP67, 143 g
    Strassenpreis:
    Fr. 899.–
    Info:
    google.com
    PCtipp-Bewertung:
    5 Sterne

    Leserwertung

    25%
    50%
    25%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

  • Essential PH-1

    Positiv:
    Verarbeitung, Display, Leistung
    Negativ:
    Kamera-App, Preis
    Details:
    Android 7.0, 5,7-Zoll-LCD-Display (1312 x 2560), 13-Mpx-Hauptkamera, 8-Mpx-Frontkamera, Snapdragon 835 (2,45 GHz, Achtkern), 4 GB RAM, 128 GB Speicher, USB-C, IP54, 185 g
    Strassenpreis:
    Fr. 949.–
    Info:
    essential.com
    PCtipp-Bewertung:
    4.5 Sterne

    Leserwertung

    0%
    66.7%
    33.3%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Die Testgeräte wurden uns freundlicherweise von digitec.ch zur Verfügung gestellt.

Seite 4 von 4

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.