Test: Sony Xperia Z3 Compact

Weniger als ein Jahr ist vergangen, seit Sony mit dem Z1 Compact sein derzeit erfolgreichstes Smartphone herausbrachte. Konnte Sony den Nachfolger in so kurzer Zeit noch verbessern?

von Janis Berneker 06.10.2014

Während alle anderen Top-Smartphones mit jeder Generation grösser und grösser werden, geht Sony einen anderen Weg. Das Z3 Compact ist vergleichsweise handlich und verfügt doch über alle Funktionen der anderen Flaggschiffe.

Verarbeitung

Sony Xperia Z3 Compact: Kompakt und leistungsstark. Sony Xperia Z3 Compact: Kompakt und leistungsstark. Zoom Das Gerät ist gut verarbeitet und gegenüber dem Vorgänger noch etwas wertiger. Dies wird einerseits über einen feineren Rahmen und dünnere Bauweise erreicht. Andererseits kommt auf der Rückseite nun ebenfalls Glas zum Einsatz. Beim Vorgänger wurde dafür noch Kunststoff gewählt, dass schnell zerkratzen konnte. Dennoch ist das Gerät 8 Gramm leichter geworden. Das Gerät ist weiterhin vor Staub und Wasser geschützt, bis 30 Minuten in einer Tiefe von 1,5 Meter.

Ausstattung

Trotz kleineren Massen besitzt das Z3 Compact neu über ein grösseres, leuchtstarkes 4,6-Zoll-IPS-Display. Dieses bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Die aktuellen 319ppi reichen gut aus, kleinere Schriften würden mit FullHD aber schärfer dargestellt. Dafür sinkt der Stromverbrauch. Das Display selbst ist sehr leuchtstark, kommt allerdings mit einem leichten Blaustich.

Neben Sony bieten auch Samsung und HTC kleinere Versionen ihrer Flaggschiffe an, die werden aber auch funktional abgespeckt. Das Z3 Compact dagegen ist nahezu identisch zum grösseren Z3. NFC und LTE sind enthalten, genauso wie WLAN-AC. Die zwei Gigabyte RAM und der Vierkern-Prozessor mit 2,5 GHz sind ebenfalls top. Das Gerät bietet 12 Gigabyte nutzbaren Speicherplatz, der aber per microSD-Karte bequem erweitert werden kann.

Die Kamera gehört zu den Highlights. Ganze 20,7 Megapixel unterstützt der Bildsensor im manuellen Modus. Im Automatik-Modus wird das Bild allerdings auf 8 Megapixel heruntergerechnet, was etwa Bildrauschen minimiert. Die Standardkamera-App bietet viele Funktionen ist dadurch aber etwas unübersichtlich. Leider ist der Autofokus nicht ganz so schnell wie bei anderen Top-Geräten.

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • Desaster 06.10.2014, 13.58 Uhr

      Das kann ich so unterschreiben. Das Xperia Z3 Compact ist aus meiner Sicht zur Zeit das mit Abstand beste Smartphone, wenn man ein handliches und kompaktes Gerät unter 5 Zoll sucht. Neben der überragenden Kamera, den kleinen Abmessungen, dem Top-Display und der Leistung ist vor allem die Akku-Dauer ein Highlight. Erst wenn man mal eine Akkudauer von mindestens 2 Tagen hat (im Schnitt!) wie beim Xperia Compact, weiss man, wie wertvoll das ist. Ich möchte nie mehr zurück zu einem Phone mit einem s[...]

    • pocketflocke 09.10.2014, 16.50 Uhr

      Würde gerne Wissen wie genau die Positionsdaten sind. Es gibt Berichte welche sagen dass das Compact Z3 eher magere Genauigkeit hat. (7-12m). Dies ist beim GPS-Tracking teilweise nicht ideal. Danke & Gruss Pocketflocke

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.