Firmenlink

 

Test: Sony MicroVault SA1

USB-Stick mit zwei Gesichtern: Sonys MicroVault SA1 verfügt neben einem Standard- auch über einen Micro-USB-Port und kann daher auch mit Smartphones und Tablets verwendet werden.

von Hannes Weber 10.04.2014
Oben der Micro-USB-Port, unten der Standard-USB-Port Oben der Micro-USB-Port, unten der Standard-USB-Port Zoom

Der MicroVault SA1 von Sony ist kein gewöhnlicher USB-Stick. Zwar kann er auch als solcher verwendet werden – doch dank zusätzlichem Micro-USB-Anschluss und Unterstützung für USB On the Go, kurz USB OTG, lässt er sich auch zusammen mit Tablets und Smartphones nutzen. Vorausgesetzt, die unterstützen USB OTG, können also als USB-Host für Speichergeräte verwendet werden. Dies ist beispielsweise bei allen aktuellen Xperia-Modellen von Sony, der HTC-One-Familie sowie den meisten aktuellen Samsung-Galaxy-Modellen der Fall. Eine genaue Liste mit den kompatiblen Geräten finden Sie hier.

Trotz seiner beiden Stecker ist der Sony-Stick sehr kompakt, misst gerade mal 3,14 cm in der Länge und wiegt 6 Gramm. Während der Full-Size-USB-Port offen liegt, ist der Micro-USB-Port durch eine Schutzkappe verdeckt, die gleichzeitig auch zur Befestigung an einem Schlüsselanhänger verwendet werden kann. Das ist allerdings bei schwer zugänglichen USB-Ports an PCs etwas unpraktisch: Zum Herausziehen muss man den Stick an der Schutzkappe des Micro-USB-Ports fassen, was etwas fummelig ist, da sich diese leicht vom Gehäuse löst.

Die App File Manager von Sony ermöglicht den Zugriff auf den USB-Speicher Die App File Manager von Sony ermöglicht den Zugriff auf den USB-Speicher Zoom

Zur Übertragung setzt der MicroVault SA1 noch auf den USB-2.0-Standard. Mit dem von uns getesteten 32-GB-Modell (auch mit 16 GB erhältlich), haben wir damit Übertragungsraten von rund 21,6 MB/s (Lesen) und 12,6 MB/s (Schreiben) gemessen. Das sind keine hervorragenden, aber durchaus gute Werte. Nur leicht langsamere Geschwindigkeiten haben wir bei der Übertragung zwischen dem MicroVault und einem Samsung Galaxy S4 gemessen, nämlich rund 19 MB/s (Lesen) und 10,6 MB/s (Schreiben).

Der Zugriff auf den USB-Stick wird auf Smartphones und Tablets wahlweise über Sonys eigenen Dateimanager, die App «File Manager» (gratis im Play Store erhältlich), oder einen alternativen Dateimanager wie den auf Galaxy-Geräten bereits vorinstallierten abgewickelt. Sonys File Manager tut zwar seinen Zweck, ist aber in der Funktionalität ziemlich limitiert.

Fazit

Dank des praktischen Doppel-USB-Steckers ist Sonys MicroVault SA1 die perfekte mobile Speicherlösung. Daten lassen sich damit unkompliziert zwischen PCs, Tablets und Smartphones hin- und herschieben. Die Geschwindigkeit des USB-2.0-Sticks ist ordentlich und der Preis (die 16-GB-Version gibts bereits ab rund 25 Franken) mehr als fair.

  • Sony MicroVault SA1

    Positiv:
    USB-OTG-Funktionalität, kompakt, ordentliche Geschwindigkeit, Preis
    Negativ:
    Etwas fummelige Schutzkappe
    Details:
    USB 2.0, Full-Size- und Micro-USB-Stecker, kompatibel mit PCs sowie Smartphones/Tablets ab Android 4.0.3 und mit USB-Storage-Funktion, 3,14 x 1,9 x 0,9 cm, 6 g
    Strassenpreis:
    ab Fr. 25.- (16-GB-Version)
    Info:
    www.sony.ch
    PCtipp-Bewertung:
    4.5 Sterne

    Leserwertung

    80%
    0%
    20%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.