Firmenlink

 

Da staunt Apple: Samsung Galaxy Tab S2 im Test

Das taugen die neuen Flaggschiff-Tablets von Samsung.

von Simon Gröflin 14.09.2015

Etwas hat Apple mit dem iPad schon immer richtig gemacht: die Sache mit dem Seitenverhältnis. Ein 16:9-Format mag sich zwar besser für Filmgenuss eignen, bietet aber beim Bedienen vieler Apps und bei der Anzeige von Leseinhalten nie denselben Vorteil eines 4:3-Seitenverhältnisses. Das scheinen je länger je mehr andere Tablet-Hersteller zu adaptieren. Auch Microsoft hats mit dem Surface 3 getan, nun auch Samsung mit seinen beiden neuen Galaxy-Tab-S2-Modellen in der 9,7-Zoll- und 8-Zoll-Ausführung.

Das Galaxy Tab S2 9,7 Das Galaxy Tab S2 9,7" und das Galaxy Tab S2 8" Zoom© sgr / NMGZ

Dünner gehts kaum

Bei einer Gehäusedicke von nur jeweils 5,6 mm wirken die Samsung'schen Tablet-Neuauflagen jedoch unglaublich dünn. Sogar dünner als das 6 mm dünne Dell Venue 8 7000, dessen Prototyp Intel am IDF14 vollmundig als das dünnste Tablet der Welt angepriesen hat. Obschon die Konkurrenz das 6,1 mm dicke iPad Air 2 in ein Alu-Unibody verkleidet, fühlen sich die nun flachen und mehrmals beschichteten Kunststoffrückseiten der Südkoreaner unglaublich gut in den Händen an.

Ob das preislich auch an die Apfelkonkurrenz hinkommt? Diese Frage liegt einem gleich auf der Zunge, wenn man das grosse iPad Air 2 und das iPad mini 3 hervorkramt, sehen sich die Rivalen doch zum Verwechseln ähnlich. Wobei Apple seine Siliziumscheiben mit vollwertigem Alu umgarnt.

Von links nach rechts: Galaxy Tab S2 8 Von links nach rechts: Galaxy Tab S2 8", iPad mini 3, iPad Air 2 und Galaxy Tab S2 9,7" Zoom© sgr / NMGZ

Leichtgewichte

Dafür ist das Tab S2 in der 9,7-Zoll-Ausführung mit nur 392 Gramm ein erstaunliches Leichtgewicht (das iPad Air 2 bringt 444 Gramm auf die Waage, der Tab-S-Vorgänger ca. 467 Gram). Das kleine Samsung-Tablet ist mit seinen 265 Gramm sogar 66 Gramm leichter als das iPad mini 3 und fühlt sich auch so an.

Erfreulich auch, dass Samsung bei den Tablets die Speichererweiterungsoption nicht abgeschafft hat. Beide Neuauflagen verfügen über einen microSD-Slot. Ansonsten findet sich auf den Vorderseiten nebst einer Micro-USB-Buchse der bekannte Home Button vor, mit dem sich der Fingerabdruckscanner einrichten lässt.

Nächste Seite: Material- und Preisfrage

Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    • Läptop 15.09.2015, 11.19 Uhr

      Da staunt Apple?? Apple ist schon lange nicht mehr das Mass der Dinge. Wenn ich mir aber die PC Tipp Berichterstattung über das Apple Riesentablet, das (neue) iPhone 6 oder Apple Watch anschaue, scheint das beim PC Tipp noch nicht ganz angekommen zu sein. Wenn ich dann noch die Preisdifferenz anschaue...ist der Fall klar: Samsung oder auch andere Hersteller!

    • Geoffrey 15.09.2015, 11.59 Uhr

      Da staunt Apple?? Apple ist schon lange nicht mehr das Mass der Dinge. Wenn ich mir aber die PC Tipp Berichterstattung über das Apple Riesentablet, das (neue) iPhone 6 oder Apple Watch anschaue, scheint das beim PC Tipp noch nicht ganz angekommen zu sein. Wenn ich dann noch die Preisdifferenz anschaue...ist der Fall klar: Samsung oder auch andere Hersteller! Apple wird nicht staunen. Die sind zu genau informiert was andere machen und brauchen jene Ideen schon gar nicht. Das Mass aller Ding[...]

    • psychonaut 16.09.2015, 09.15 Uhr

      Samsung ist für mich definitiv gestorben. Hatte TV, Tablet und Smartphone von Samsung, jedoch konnte ich keines der Geräte miteinander verbinden. Der Fernseher erkannte weder Tablet noch Smartphone. Und dann die Benutzeroberfläche, mich traf der Schlag als ich zum ersten mal dieses Touchwi(t)z sah, ich kam mir vor als hätte ich ein Kinderspielzeug in der Hand. Für mich wahrlich ein Wunder das Samsung so erfolgreich ist.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.