Kurztest: Logitech G305

Die G305 ist eigentlich einfach eine simple Gaming-Maus für Minimalisten und kleinere Budgets. Durch ihren Formfaktor findet sie aber auch einen zweiten Verwendungszweck.

von Luca Diggelmann 06.07.2018

Wenn es um kabellose Gaming-Mäuse geht hat Logitech den Code geknackt. Kein anderer Hersteller kann derzeit mit den kabellosen Logis mithalten. Allerdings sind die meisten kabellosen Angebote eher kostspielig. Mit der G305 ändert sich das. Die veranschlagten 70 Franken sind zwar nicht billig, aber durchaus erschwinglich für eine derart hochwertige Maus.

Die AA-Batterie hält lange, ist aber Geschmackssache Die AA-Batterie hält lange, ist aber Geschmackssache Zoom© Logitech

In fast allen Belangen ist die G305 eine kabellose Kopie der G Pro. Das heisst: kleiner Body, Spitzen-Sensor, und simple Tasten mit gutem Feedback. Die Unterscheide zur G Pro findet man in zwei Bereichen: Erstens, natürlich, im fehlenden Kabel. Dieses wird durch einen kleinen USB-Empfänger ersetzt. Bluetooth wäre für die erforderliche Reaktionsgeschwindigkeit nicht ausreichend. Der zweite Unterschied liegt im Gewicht. Zwar ist die G305 noch ordentlich leicht, durch die Batterie jedoch deutlich schwerer als eine Variante mit Kabel. Wer also extrem leichte Mäuse bevorzugt, muss sich den Wechsel doch gut überlegen.

Was die Tasten angeht, bietet Logitech alles, was man braucht: schön klickende Haupttasten, ein sauber laufendes Scrollrad, das sich sicher klicken lässt, zwei Seitentasten (etwas klein) und einen DPI-Wechsler. Mit Letzterem können Sie zwischen verschiedenen DPI-Werten umschalten. Die genauen DPI-Werte lassen sich in der Logitech-Gaming-Software festlegen. Umfang: 200 – 12'000 DPI.

Neben der ausgezeichneten Gaming-Leistung sammelt die G305 an einem etwas unerwarteten Ort weitere Punkte: Sie ist eine exzellente Reisemaus. Das verdankt die G305 vor allem drei Dingen:

  1. Das Gehäuse der Maus ist äusserst robust
  2. Die Maus passt problemlos in jede Laptoptasche
  3. Die Batterie hält ewig. 250 Stunden auf einer einzelnen AA-Batterie
Kompakt aber leistungsstark: Die G305 von Logitech Kompakt aber leistungsstark: Die G305 von Logitech Zoom© Logitech

Zwei Nachteile gibt es bei der G305 für unterwegs. Wie stark diese ins Gewicht fallen, ist jedoch individuell sehr unterschiedlich.

  1. Die Maus lässt sich nicht per USB aufladen. Ist die Batterie leer, braucht es eine neue oder ein externes Ladegerät für AA-Batterien
  2. Die Maus wird per USB-A-Dongle verbunden. Das kann bei modernen Laptops mit C-Anschlüssen oder generellem Anschlussmangel ein Problem sein.

Fazit

Die Logitech G305 ist eine ausgezeichnete Gaming-Maus für alle, die eine kompakte, kabellose Maus mit DPI-Einstellungen und starker Leistung suchen. Bauweise und Laufzeit machen die G305 auch zu einer guten Wahl für unterwegs.

  • Logitech G305

    Positiv:
    Leistung, Haptik, Batterielaufzeit
    Negativ:
    Nicht per USB aufladbar
    Details:
    Laser, 200-12'000 DPI (anpassbar), 1000 Hz, 5 Tasten, Scrollrad, 116,6 x 62,2 x 38,2 mm, 99 g
    Strassenpreis:
    Fr. 69.-
    Info:
    logitech.ch
    PCtipp-Bewertung:
    5 Sterne

    Leserwertung

    50%
    25%
    25%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Tags: Maus

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.