Firmenlink

 

Test: Logitech M330

Mit dieser Maus kann man nicht richtig klicken.

von Luca Diggelmann 03.11.2016

Haben Sie sich auch schon einmal an einer laut klickenden Maus gestört? Ich persönlich jetzt nicht, aber für empfindlichere Gehörgänge und heikle Bürokollegen hat Logitech die passende Maus entwickelt.

Die Logitech M330 ist besonders geeignet für unterwegs Die Logitech M330 ist besonders geeignet für unterwegs Zoom© Logitech

Von aussen ist die M330 eine relativ gewöhnliche Maus. Kabellos (Funk), mit zwei Haupttasten und einem klickbaren Scrollrad. Farbe: schwarz mit schwarzem Griff. Seitentasten sucht man vergeblich. Eine klassische Reisemaus. Doch, was macht die M330 speziell? Es sind die Tasten, respektive deren Klang. Im Gegensatz zum ikonischen Klicken herkömmlicher Mäuse gibt die M330 kaum Geräusche von sich. Die Tasten sind speziell konstruiert, um möglichst wenig Radau zu machen.

Der Klang und die Lautstärke sind in etwa mit dem Klicken eines Touchpads an einem Laptop vergleichbar und damit deutlich leiser als eine Standardmaus. Zu Hause dürfte der Unterschied eher wenig ausmachen, neben einer mechanischen Tastatur ist die M330 sowieso sinnlos. Auch im Büro dürften das Klackern der Tastaturen, das Surren der Drucker und die telefonierenden Kollegen mehr Lärm verursachen als eine Maus. Vielmehr ist das die Maus für unterwegs oder für Orte, an denen Ruhe wichtig ist. In Bibliotheken beispielsweise.

Der Faktor unterwegs fällt eigentlich weniger wegen der Klickgeräusche ins Gewicht, sondern mehr wegen der kompakten Form der M330. Die Maus ist trotz ihrer Grösse noch bequem, auch wenn das Scrollrad für grosse Hände etwas schwer zu erreichen ist. Zudem verfügt die M330 über ein nützliches Staufach auf der Unterseite der Maus, in dem man den Funk-Dongle verstauen kann. Da es sich um eine Funkmaus handelt, braucht man leider stets einen freien USB-A-Port, um den Dongle anzuschliessen.

Für Reisen von Vor- oder Nachteil kann die Stromversorgung sein. Die M330 wird mit einer einzelnen AA-Batterie versorgt. Das hat den Vorteil, dass man Batterien auf Vorrat mit sich tragen und im Fall eines leeren Akkus schnell neu laden kann, ohne auf eine Steckdose oder einen USB-Anschluss angewiesen zu sein. Andererseits wäre ein per USB ladbarer Akku unkomplizierter.

Der grösste Mangel der M330 ist die Absenz jeglicher Seitentasten. Wer sich Vor- und Zurückknöpfe gewohnt ist, wird mit der M330 seine Mühe haben. Gleiches gilt für Personen mit grossen Händen.

Fazit

Die M330 ist eine solide Reisemaus. Schön leise und kompakt. Für zu Hause jedoch zu wenig.

  • Logitech M330

    Positiv:
    Kompakt, bequem, günstig
    Negativ:
    Batterie, keine Seitentasten, Funkverbindung
    Details:
    Funkmaus mit drei Tasten und Scrollrad, schwarz, blau oder rot, 1000 DPI
    Strassenpreis:
    Fr. 39.90
    Info:
    logitech.ch
    PCtipp-Bewertung:
    4 Sterne

    Leserwertung

    75%
    0%
    25%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Tags: Logitech, Maus

    Kommentare

    • Hilarius 07.11.2016, 15.30 Uhr

      Ich wünsche allen die diese Maus haben oder vielleicht noch kaufen möchten, dass alles richtig funktioniert. Denn der Logitech-Support ist katastrophal! Von denen dürfen sie rein gar nichts erwarten. Bei diesen ist die Welt offenbar bei Windows 7 stehen geblieben!

    • Gaby Salvisberg 07.11.2016, 17.14 Uhr

      Hallo Hilarius Ich wünsche allen die diese Maus haben oder vielleicht noch kaufen möchten, dass alles richtig funktioniert. Denn der Logitech-Support ist katastrophal! Von denen dürfen sie rein gar nichts erwarten. Bei diesen ist die Welt offenbar bei Windows 7 stehen geblieben! Schimpfen kann jeder :(. Damit sich die anderen ForumsnutzerInnen aber ein Bild von der Sache machen können, wäre es am besten, wenn Du ein paar sachliche Details anfügen könntest. Denn so hilft Dein Beitrag nieman[...]

    • Hilarius 09.11.2016, 16.46 Uhr

      Hallo Gaby, Hallo Forumsteilnehmer/-innen Ich kann nicht nur schimpfen, sondern meine Ansicht über den miesen Logitech-Support auch begründen. In meinem Fall handelt es sich um die Marathon Mouse M705, die immer noch im Verkauf ist. Konkret hätte ich gerne u.a. die Lautstärke auf die seitlichen Tasten gebunden. Dazu braucht es die nativen Treiber. Dies habe ich vor ein paar Tagen wieder einmal probiert mit katastrophalen Folgen. Der Mauszeiger macht dann nicht reproduzierbare zufällige [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.