Firmenlink

 

Test: Fotobuch Fujifilm

Schön und schnell: Der Fotobuchanbieter Fujifilm geht aus dem grossen Vergleichstest der Fotobücher als Testsieger hervor. Der Test zeigt die Vorteile.

von Daniel Bader 04.07.2013
PCtipp-Testsieger: Fotobuch von Fujifilm PCtipp-Testsieger: Fotobuch von Fujifilm Zoom

Fujifilm hat die beste Buchqualität im ganzen Testfeld und zudem ein Top-Gestaltungsprogramm und die schnellste Lieferzeit. Bereits fünf Tage nach unserer Bestellung lag das gedruckte 24-seitige Fotobuch im Briefkasten. Gedruckt wird auf echtem Fotopapier, der Hardcovereinband ist stabil und griffig, der Bund genau verarbeitet. Die hochwertigen Innenseiten verzeihen ausserdem den einen oder anderen Fingerabdruck. Die matt gedruckten Fotos sind sehr farbtreu und kontrastreich. Es macht Spass, durch die Seiten zu blättern - vor allem auch, weil die Gestaltungs- Software die Fotos ausgezeichnet arrangiert.

Intuitive Bedienung

Die Bedienung des Schritt-für-Schritt-Assistenten ist intuitiv, der Autofill-Modus der beste im gesamten Testfeld. Er berücksichtigt Bilder im Quer- und Hochformat genauso wie das Seitenverhältnis der Bilder. Fotos und Text sind jederzeit per Klick editierbar. Punkto Bildbearbeitung bietet die Software das Beschneiden, eione Autorotation und wietere nützliche Dienste an. Auch Text lässt sich, erst wenn gewünscht, einfügen. Ein kleiner Schwachpunkt: Die Software verfügt über keine integrierte Rechtschreibprüfung. Gut: Ausser dem kleinen A6-Format (10 x 15 cm) für die Hosentasche bietet Fujifilm auch ein übergrosses A3-Buch mit 30 x 40 cm. Dieses brilliert ebenso mit Hochglanz-Fotopapier, was das Fotobuch zusätzlich aufwertet und besser vor Verschmutzung schützt. Tempo, Tempo: Das Fotobuch war in rekordverdächtigen 1:15 Stunden gestaltet und hochgeladen. Praktisch: Fujifilm bietet auch eine iOS-App an, um Fotobücher direkt auf iPad & Co. zu erstellen. Mit einem Seitenpreis von Fr. 2.15 ist das Fujifilm- Album zwar etwas teurer als viele der Konkurrenten, aber die Mehrkosten lohnen sich aufgrund der vielen Vorteile auf jeden Fall. Vorbildlich: Der Preis ist immer ersichtlich, und nicht erst am Ende des zusammenstellens des Fotobuches. Selbst das Bearbeiten aus dem im Warenkorb liegenden Fotobuches ist immer möglich und kann sehr schnell erledigt werden.

Fazit: Fujifilms Fotobuchservice beeindruckt durch Top-Qualität, eine perfekte Gestaltungs-Software und ein sehr schnelles Erstellungstempo.

  • Fujifilm-Fotobuch

    Positiv:
    Fotopapier, Fotoqualität, Bedienung, Preise stets ersichtlich
    Negativ:
    keine Rechtschreibprüfung
    Details:
    Fotobücher, Seitenanzahl: 16 bis 120 Seiten, Einband: Soft- und Hardcover, Formate: quer, hochkant, quadratisch in A6, A5, A4, A3, Versandkosten: Fr. 6.90
    Strassenpreis:
    ab Fr. 11.90
    Info:
    fuji.ch
    PCtipp-Bewertung:
    5 Sterne

    Leserwertung

    74.7%
    12%
    13.3%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    • billeter 21.08.2013, 17.19 Uhr

      Das Fuji Fotobuch hat ohne Zweifel die beste Qualität (Papierdicke, Farben, Auflösung). Nur leider kommt es sehr oft vor, dass ein frisch erhaltenes Fotobuch sehr anfällig auf zusammenklebende Seiten ist. Wenn man es zum Beispiel falsch lagert, kleben Seiten zusammen. Oder wenn es allgemein Feuchtigkeit aufnimmt, kann dies dazu führen, dass die Seiten zusammenkleben. Ich bestelle ca. 12 Fotobücher pro Jahr bei Fuji, 2 davon haben klebende Seiten.

    • billeter 18.09.2013, 13.35 Uhr

      Hier //snip wegen oben gelöschtem Beitrag// Diese Seite fotobuchsieger.ch sieht mir stark nach einer gekauften Werbeseite aus. Dass Fujifilm komplett fehlt, überrascht mich deshalb nicht. Es steht ja nicht mal, wie die Tests gemacht wurden, was auch fehlt, ist das Datum des Tests und die genauen Software Versionen der einzelnen Anbieter. Für alle Leser empfehle ich deshalb: fotobuchsieger würde ich total ignorieren. Gruss

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.