Firmenlink

 

Test: Norman Security Suite 10.1

Auf den ersten Blick mach die Security Suite 10.1 von Normen noch einen passablen Eindruck. Schwächen offenbart die Suite bei der Bedienung und dem Tempo. Der Test.

von Daniel Bader 29.11.2013
Box: Norman Security Suite 10.1 Box: Norman Security Suite 10.1 Zoom

Zuerst das Positive: Für die komplette Installation vergehen relativ lange 8 Minuten. Ab Installation wurde das Konkurrenzprodukt, Esets Smart Security 7, erkannt, und im Anschluss vom System entfernt. Noch während der Installation impft sich die Suite mit neuen Viren-Signaturen. Auch das Design ist durchaus ansprechend. Norman arbeitet mit Bildsymbolik in Ampelfarben. Die Menüs schauen aufgeräumt aus, und lassen sich einfache bedienen. Ebenso erfreulich sind auch die Scanzeiten: Im ersten Durchgang braucht der Virenjäger 54 Minuten, im zweiten noch 10 Minuten, um die 60 GB an Daten zu scannen. Auch die Prozessorlast respektive der Speicherbedarf fällt mit 36 Prozent respektive 40 MB sehr moderat aus. Das hinterlässt noch einen sehr runden Eindruck. Punkto Update-Häufigkeit liegt die Suite mit durchschnittlich 9 Updates pro Tag auch noch im oberen Mittelfeld.

Elegantes Design: Norman Security Suite 10.1 Elegantes Design: Norman Security Suite 10.1 Zoom

Tempo und Schutz

Aber dann: Mit installierter Norman-Software verzögert sich der Windows-Start von 25 Sekunden um weitere 18 auf 43 Sekunden. Das ist viel zu viel. Den zweiten Kritikpunkt setzen wir bei der Schutzwirkung der Suite an: Im AV-Test (Schutzwirkung» und «Benutzbarkeit) erreicht die Suite nur drei von sechs möglichen Bewertungspunkten. Der Grund: viele Fehlalarme der Firewall, wodurch die Benutzbarkeit des Programms stark leidet. Bei Test von AV-laboratories («File Detection Tests» und «Anti-Phishing Tests») erreicht die Suite immerhin noch ordentliche zwei von drei Bewertungspunkten. Aber auch hier wurde nicht jeder Eindringling auch sofort von der Suite erkannt. Leider ist die Suite nicht als Einzelplatzversion erhältlich, sondern wird nur im 3er-Pack angeboten – für recht teure 70 Franken.

Fazit: Einer recht gut Bedienung mit geringem Ressourcenverbauch steht eine eher durchwachsene Schutzwirkung gegenüber. Und auch die stark erhöhte Bootzeit sind nicht unbedingt ein Aushängeschild für die Normen Security Suite 10.1.

  • Norman Security Suite 10.1

    Positiv:
    Prozessorlast
    Negativ:
    keine Einzelplatzversion erhältlich, Schutz, Startzeit von Windows, Preis
    Details:
    Sicherheitssuite, Firewall, Virenscanner, Spam-/Spyware-Schutz, Rootkit-Schutz, Kindersicherung und Anti-Phishing-Modul, ab Windows XP, Mac OS X und höher
    Strassenpreis:
    ab ca. Fr. 75.- (3er Lizenz)
    Info:
    www.norman.ch
    PCtipp-Bewertung:
    3.5 Sterne

    Leserwertung

    37%
    11.1%
    51.9%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.