Firmenlink

 

Test: Symantec Norton Internet Security

Starker Schutz, Top-Ausstattung und eine elegante Bedienung im Touch-Design machen die Internet-Security-Suite von Symantec zu einer erstklassigen Sicherheitslösung.

von Daniel Bader 04.12.2012

Symantec Norton Internet Security Symantec Norton Internet Security Zoom Zuerst der kleine Unterschied zum leicht erweiterten Norton-360-Sicherheitspaket: Im Vergleich dazu bietet die Internet-Security-Suite keinen Online-Speicher für ein Backup(statt 2 GB wie bei Norton 360). Die Tuning-/Optimierungsmöglichkeiten fehlen sogar komplett. Der Rest ist identisch. Im Vergleich zum Vorgänger hat Hersteller Symantec die automatischen Signatur-Updates «Pulse Update» weiter optimiert. Diese können nun in Zeitintervallen von 5 bis 15 Minuten im Hintergrund aktualisiert werden. Zudem gibt man sich noch ein wenig benutzerfreundlicher: So bietet der Hersteller eine kostenlose Telefon- und Chat-Option für die Suite an. Der Support richtet sich nach der Lizenzlaufzeit, es fallen also etwa bei einem Telefonat also nur die normalen Telefongebühren an. Von Anfang an gehts sehr schnell: Die Installation ist innerhalb von fünf Minuten erledigt. Dazu gehört, dass die Suite nach dem ersten Start veraltete Signaturen erkennt und neue nachlädt. Die Startoberfläche kommt im Windows-Kacheldesign, ist auf eine Touch-Oberfläche optimiert, wirkt aber für unseren Geschmack etwas zu sehr reduziert. In diesen Kacheln werden etwa die CPU- und Systemauslastung sowie die benötigten System-Ressourcen angezeigt, die Norton für die Sicherheitssuite benötigt. Auch die weiteren Kacheln wie «Jetzt Scannen» oder «LiveUpdate» sind quasi selbsterklärend. Das wirkt alles sehr rund und - was genauso wichtig ist - funktioniert in der Praxis auch sehr zufriedenstellend.

Weiter gehts auf der nächsten Seite

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.