Firmenlink

 

Test: Testsieger Flachbildschirm Eizo FlexScan EV2316WF5

Mit dem FlexScan EV2316WFS bietet der japanische Monitor-Spezialist endlich auch ein Modell im «unteren» Preissegment an - mit herausragenden Funktionen. Der Test zeigt alle Vorteile.

von Daniel Bader 09.08.2013
Eizo FlexScan EV2316WF5: Testsieger Eizo FlexScan EV2316WF5: Testsieger Zoom

Das Modell hat es in sich: Das TN-Panel (Bilddiagonale: 59 cm) ist dank Overdrive-Funktion absolut spieltauglich., Schlieren sucht man auch bei schnellen Bildwechseln vergeblich. Schön: Die Blickwinkelunabhängigkeit kommt zwar nicht ganz an Modelle mit IPS- und MVA-Panel heran, liegt aber dennoch bei sehr beachtlichen 150/150 Grad - horizontal wie vertikal. Auch bei der Lesbarkeit ist der Eizo-Monitor FlexScan EV2316WFS vorbildlich. Aufgrund des reflexionsarmen Panels kommt es zu sehr geringen Spiegeleffekten auch bei eher «durchwachsenen» Lichtverhältnissen. Vor allem bei Stromverbauch kann im kein anderer Flachbildschirm im Test das Wasser reichen. Das Gerät verfügt dabei über einen Helligkeits-, sowie einen An-/Abwesenheitssensor, um den Strombedarf zu regulieren. Der Lohn: ein Verbrauch von gerademal 19 Watt im Betrieb.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Bildqualität, Ausstattung und Fazit

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.