Firmenlink

 

AVG Antivirus deinstallieren

Problem: Ich habe mir Kaspersky Antivirus gekauft und muss aber laut dessen Meldungen beim ersten Installationsversuch zuerst den alten Virenscanner (AVG) deinstallieren. Unter Systemsteuerung/Software finde ich es allerdings nicht, da ich es schon lange einmal deinstalliert habe. Wie weiter?

von Gaby Salvisberg 12.11.2008

Lösung: Es ist richtig und überaus wichtig, dass Sie andere Antivirenprogramme zuerst deinstallieren, bevor Sie ein neues auf den PC lassen. Auf der AVG-Webseite haben wir untenstehende Anleitung gefunden.

Klicken Sie auf Start/Alle Programme/AVG 8.0/Deinstallation von AVG. Sollten während der Deinstallation Probleme auftreten, gehen Sie folgendermassen vor:

Laden Sie die neueste Installationsdatei von AVG aus dem Download-Bereich der AVG-Website herunter. Führen Sie die Datei nach dem Download aus und wählen Sie im Dialog «Installationstyp wählen» die Option «Produkt deinstallieren». Schliessen Sie den Deinstallationsvorgang ab und starten Sie den Computer neu.

Falls das nicht klappt gibt es auch noch ein Tool namens AVG Remover. Laden Sie von der AVG-Downloadseite die zu Ihrem System passende Version herunter.

Was das Programm macht: Der AVG Remover entfernt alle Teile der AVG- Installation von Ihrem Computer - einschliesslich der Einträge in der Registry sowie der Installations- und Benutzerdateien auf Ihrer Festplatte. Dieses Tool ist die letzte Möglichkeit, die Sie nutzen sollten, wenn die Deinstallation oder Reparatur von AVG zum wiederholten Male fehlgeschlagen ist.

Achtung: Wenn Sie das Tool ausführen, werden alle AVG-Benutzereinstellungen sowie die Inhalte der Virenquarantäne und andere mit der AVG-Installation verbundene Elemente entfernt. Während des Entfernungsvorgangs werden Sie aufgefordert, Ihren Computer neu zu starten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihre Arbeit beendet bzw. alle wichtigen Daten vor dem Start von AVG Remover abgespeichert haben. (PCtipp-Forum)

Tags: AVG

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.