Firmenlink

 

Fehler «CRC-Prüfung» beim Kopieren

Problem: Beim Versuch, eine *.cab-Datei ab einer DVD auf meine Festplatte zu kopieren, erscheint immer eine Fehlermeldung betreffs «CRC-Prüfung». Was ist die CRC-Prüfung und wie behebe ich den Fehler?

von Gaby Salvisberg 15.06.2009
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Lösung: Wenn das Betriebssystem eine Datei auf einen Datenträger schreibt, errechnet es zusätzlich Prüfsummen für einzelne Datenblöcke und legt diese zusätzlich auf dem Datenträger ab. Wenn jetzt die CRC-Prüfung fehlschlägt, bedeutet dies, dass die beim Lesen erneut errechnete Prüfsumme nicht (mehr) mit der gespeicherten Prüfsumme übereinstimmt.

Der Unstoppable Copier lässt sich durch CRC-Fehler kaum aus dem Tritt bringen Der Unstoppable Copier lässt sich durch CRC-Fehler kaum aus dem Tritt bringen Zoom Bei CRC-Fehlern gibt es den günstigen und den ungünstigen Fall: Im günstigen Fall ist die Nutzinformation der Datei noch vollkommen intakt und nur die gespeicherte CRC-Prüfsumme ist «gekippt». In dem Fall sollte das Auslesen bzw. Kopieren der Datei mit einem Tool wie dem Unstoppable Copier klappen.

Im ungünstigen Fall ist Nutzinformation der Datei verloren gegangen. Hier kann der Unstoppable Copier die Datei voraussichtlich noch lesen, aber die fehlenden bzw. kaputten Teile bringt auch er nicht zurück. Jetzt hängt es stark von der Art der Datei ab, wieviel Sie mit den geretteten Teilen anfangen können. Aus einer Textdatei sollten Sie mühelos die noch intakten Teile herauskopieren können. Bei Dateien im Binärformat (.zip, .mp3, etc.) wird es schon schwieriger.

Auf jeden Fall sollten Sie die übrigen Daten vom Datenträger, auf dem die defekte Datei war, möglichst schnell sichern. (PCtipp-Forum)

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Artikel zum Thema:

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort