Firmenlink

 

PDFs auf dem Kindle als E-Book lesen – so gehts

PDF ist ein Fremdformat für Amazons E-Reader. Wie Sie ein solches Dokument trotzdem schnurstracks in ein Amazon-kompatibles Format bringen, erfahren Sie hier.

von Simon Gröflin 21.06.2017

Amazons Kindle kennt eigentlich nur seine eigenen E-Book-Formate AWZ oder MOBI. Ein PDF-Dokument lässt sich aber durchaus in Windeseile in diese Formate umwandeln. Die Dokumente erscheinen dann in Ihrer E-Book-Bibliothek auf dem Amazon-Gerät. Die Konvertierung an sich ist zwar keine grosse Hexerei, je nach Formatierung sind die PDFs aber nicht immer optimal lesbar. Daher sei an dieser Stelle noch eine etwas professionellere Methode erwähnt.

Die schnellste Variante

Am einfachsten schicken Sie sich das PDF als Anhängsel an Ihre Kindle-E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse mit dem Schema Benutzername@kindle.com finden Sie am schnellsten auf dem E-Reader, beim Kindle Paperwhite ist das beispielsweise unter Einstellungen/Mein Konto. Eine andere Anlaufstelle ist sonst das Amazon-Onlinekonto über die «Passwort vergessen»-Funktion.

Ihre Kindle-E-Mail-Adresse finden Sie auch auf dem E-Reader in den Einstellungen Ihre Kindle-E-Mail-Adresse finden Sie auch auf dem E-Reader in den Einstellungen Zoom© sgr / NMGZ

So gehts per E-Mail

1. Hängen Sie das PDF-Dokument einfach einer leeren E-Mail an.

2. Beim Empfänger sollte Ihre Kindle-E-Mail-Adresse stehen. 

3. Geben Sie nun in der Betreffszeile den Begriff convert ein.

Das Kindle-Gerät muss dazu natürlich mit Ihrer Kindle-E-Mail-Adresse online sein und sich nicht im Flugmodus befinden. Nach ein paar Minuten erscheint das umgewandelte Dokument unter Meine Bibliothek

Auf der nächsten Seite zeigen wir Ihnen eine weitere Methode, mit der Sie allenfalls noch ein wenig mit der Seiteneinrichtung herumpröbeln können, denn die PDFs sind auf dem Kindle nicht immer in optimaler Darstellungsform lesbar.

Nächste Seite: Profi-Methode über Calibre

Tags: Kindle, PDF, E-Book
Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • karnickel 28.06.2017, 16.58 Uhr

      Da ich selber Kindle Paperwhite mit Calibre verwalte, habe ich diesen Artikel mal zum Anlass genommen die aktuelle Lage zu prüfen. Schon immer war ich davon ausgegangen, dass strukturierte PDF nicht so eine weiteres in reines Textfluss-Format umgewandelt werden können. Wenn Sie selber PDF aus irgendwelchem Ausgangsformaten erstellen, werden Sie sich fragen, warum nicht gleich ersteres per Calibre umwandeln. Jegliche komplexere PDF enthalten danach nämlich keine Informationen darüber, wie die [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.