Firmenlink

 

Schreibschutz von USB-Speicherstick entfernen

Problem: Ich habe einen USB-Stick als Flash Drive für die ReadyBoost-Funktion verwendet. Anfangs lief er auch problemlos. Doch nach ein paar Tagen war der Stick plötzlich schreibgeschützt. Einen Schreibschutzschalter hat er nicht. Wie kann ich den Schreibschutz wieder aufheben?

von 07.05.2007

Lösung: Bei TechWriter sind eine mögliche Ursache beschrieben sowie zwei Lösungsmöglichkeiten. Der Schreibschutz kann dabei entstehen, dass Sie den USB-Stick nicht korrekt von Windows abmelden (via «Hardware sicher entfernen»), bevor Sie ihn abziehen. Laut TechWriter speichert Windows «viel Verwaltungsinformation im Cache und schreibt manches erst später auf das Speichermedium». Ziehen Sie also quasi ohne vorherige Ankündigung den Stick ab, können die im Cache vorhandenen Daten nicht korrekt gesichert werden, was zur Sperre bzw. zum Schreibschutz führt.

Eine Möglichkeit zum Aufheben des Schreibschutzes: Öffnen Sie die Registrierung (Menü Start/Ausführen, regedit eintippen und Enter drücken) und navigieren Sie zum folgenden Schlüssel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet \Control\StorageDevicePolicies

Gibt es dort einen Eintrag «WriteProtect», stellen Sie sicher, dass dessen Wert «0» beträgt (die Ziffer Null, nicht der Buchstabe O). Dann ist der Schreibschutz inaktiv. Sollten Sie dort die Ziffer «1» vorfinden, doppelklicken Sie den Eintrag und ändern ihn auf Null.

Noch mehr wertvolle Tipps und Anleitungen mit nur wenigen Klicks? Unser Digital-Abo gibts bereits ab 25 Franken!

Hilft das nichts, wird bei TechWriter ein Programm zur Low-Level-Formatierung auf CNmemory empfohlen. Allerdings ist das mit Vorsicht zu geniessen, es könnte u.U. den Speicherstick völlig unbrauchbar machen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.