Firmenlink

 

Fröhliches Tabs-Jonglieren mit Chrome, Firefox, IE

Ups, die Seite ging im falschen Browserfenster auf! Wie bekommen Sie sie am schnellsten in den gewünschten Browser rüber? Und ein «Sorry» an die Edge-User.

von Gaby Salvisberg 17.06.2016

Auf fast jedem Windows-System sind zwei oder mehr Webbrowser installiert. Schliesslich gibts auf jedem zwingend den Internet Explorer, meistens zusätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome – und unter Windows 10 sogar noch Edge. Wobei letzterer in diesem Artikel nur bedingt «zählt». Der Grund: Er hat nur einen der zwei folgenden Tricks auf Lager.

Es kann gute Gründe geben, auf demselben System sogar gezielt zwei oder mehr verschiedene Webbrowser zu verwenden. Vielleicht liegt Ihnen der eine am besten, während Sie aber eine bestimmte Webseite in einem anderen Browser benutzen müssen. Oder Sie synchronisieren die Daten mit Firefox-Sync oder via Google Chrome, wollen aber Geschäftliches oder Privates in einem separaten Browser haben. Aber was, wenn sich eine Webseite mal im falschen Browserfenster öffnet? Sie könnten den Link markieren, kopieren, zum anderen Browser wechseln, einen neuen Tab öffnen, den Link einfügen, Enter drücken... Oder Sie machen einen auf Trickli.

Tab auslagern: Sie wollen eine Seite in ein separates Fenster auslagern? Schnappen Sie per Maus den zugehörigen Tab und ziehen Sie ihn irgendwo hin neben das Browserfenster.

Gleicher Browser, anderes Fenster: Angenommen, Sie haben von Chrome, Firefox, IE oder Edge mehr als ein Fenster geöffnet. Wenn Sie die Webseite zwar im gleichen Browser, aber in einem anderen Fenster öffnen wollen: Packen Sie die Seite per Maus im einen Fenster direkt in deren Tab (siehe violetten Rahmen) und ziehen Sie sie in den Tab-Bereich des anderen Browserfensters rüber. Sofern es wirklich zwei Fenster desselben Webbrowsers sind (beides Chrome, beides Edge usw.), verschieben und gruppieren Sie Ihre Tabs auf diese Weise kinderleicht.

Anderer Browser: Jetzt müssen Edge-User wegschauen, denn der neue Windows-10-Browser kennt diesen Trick nicht, weder in die eine noch in die andere Richtung. In Chrome, Firefox und dem Internet Explorer können Sie sogar eine im einen Browser geöffnete Seite per Drag&Drop im anderen Browser öffnen.

Aber nur, wenn Sie es richtig machen: Angenommen, Sie haben eine Seite im Firefox offen und wollen sie stattdessen lieber in Chrome haben. Schnappen Sie im Firefox per Maus nicht den Reiter bzw. Tab, sondern packen Sie das Adressleisten-Icon (siehe oranges Quadrat im Bild oben). Ziehen Sie dieses aufs Neues Tab-Symbol im Chrome drüben (siehe violetten Punkt), dann öffnet sich dort ein neuer Tab mit dieser Seite. Das funktioniert zwischen Chrome und Firefox, Firefox und IE sowie IE und Chrome – jeweils in beide Richtungen. Versuchen Sie es mal!


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.