Firmenlink

 

Google Drive: Nur Dokumente oder Bilder auflisten

Google Drive zeigt oben erst Schnellzugriffe, dann die Ordner – dabei hätten Sie lieber alle Dokumente oder Tabellen aufgelistet. Das geht aber einfach.

von Gaby Salvisberg 22.06.2017
Schnellzugriffe, haufenweise Ordner – dabei wollen Sie vielleicht direkt Ihre Textdokumente sehen Schnellzugriffe, haufenweise Ordner – dabei wollen Sie vielleicht direkt Ihre Textdokumente sehen Zoom Google Drive meint es sicher gut, wenn es Ihnen im Browser neuerdings oben zuerst ein paar fette Schnellzugriffe anzeigt sowie unterhalb und links davon all Ihre Ordner. Was aber, wenn Sie standardmässig nur bzw. direkt die Textdokumente wollen – oder die Liste der Tabellenkalkulationsdateien oder Bilder?

Klicken Sie oben ins Suchfeld, worauf sich ein Menü öffnet. Ist der gewünschte Dateityp (z.B. Textdokumente) dort vorhanden, klicken Sie drauf. Falls er fehlt, gehts zu Mehr Suchoptionen. Klicken Sie oben bei Typ auf Beliebig, so finden Sie nebst den abgebildeten auch noch Zip-Dateien, Zeichnungen, Formulare, Audio-Dateien und Ordner.

Und – zack! – erscheinen alle Dateien dieses Typs. Setzen Sie hierfür ein Browser-Lesezeichen – das war es schon. Wenn Sie Drive über dieses aufrufen, zeigt jenes direkt den gewünschten Dateityp an. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie in Google Drive eingeloggt sind und der Browser sich das Login gemerkt hat.

Hintergrund: Wenn Sie im Drive-Suchfeld einen Dateityp auswählen, erscheint darin auch gleich der zugehörige Filterbegriff. Das ist einer von diesen:

  • type:pdf
  • type:document
  • type:spreadsheet (Tabellenkalkulation)
  • type:presentation
  • type:image (Bilder)
  • type:form (Formulare)
  • type:audio
  • type:video
  • type:archive (Zip-Dateien)
  • type:drawing (Zeichnungen)
  • type:folder (Ordner)

Bei einem Lesezeichen, das auf die normale Drive-Seite führt, heisst die URL so:

https://drive.google.com/drive/my-drive

Nach der Auswahl eines der oben erwähnten Filter heisst sie beispielsweise so; der Filterbegriff ist also direkt im Lesezeichen abgelegt:

https://drive.google.com/drive/search?q=type:document

Das heisst für Sie, dass Sie für verschiedene Dateitypen in Ihrem Google-Drive-Konto sehr einfach mehrere Lesezeichen erstellen können. (Inspiriert via Twitter)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.