Firmenlink

 

Webseiten-Link per Mail weiterleiten

Wenn Sie einen Bekannten über einen Onlineartikel informieren möchten, verwenden Sie entweder die Browser-eigenen Werkzeuge oder jene der Webseite. Aber aufgepasst!

von Gaby Salvisberg 05.07.2016

Vielleicht sind Sie auf einen interessanten Onlineartikel gestossen, den Sie gerne an jemanden weiterleiten würden. Sie entdecken auf der Webseite vielleicht sogar ein Eingabefeld für «Artikel jetzt weiterleiten». Passen Sie aber mit solchen Webseiten-eigenen Funktionen auf. Wenn der Webseitenanbieter erlaubt, hierfür eine Mailadresse auf seiner Webseite einzutippen, an die der Link direkt vom Webserver aus geschickt werden soll, besteht Datenschutzgefahr. Es wäre möglich, dass der Webseitenbetreiber die dort eingetippten Mailadressen für Werbezwecke sammelt. Und Sie möchten ja ungern Ihre Freunde bei irgendwelchen Spam-Diensten anmelden.

Wenn sich mit diesem Icon ein Fenster Ihres Mailprogramms öffnet, können Sie dies ruhig benutzen Wenn sich mit diesem Icon ein Fenster Ihres Mailprogramms öffnet, können Sie dies ruhig benutzen Zoom Inzwischen sind viele Webseiten auf eine bessere Variante umgestiegen. Schauen Sie sich den Onlineartikel einmal an. Befindet sich unter, über oder neben dem Artikel eventuell ein Mail-Icon, vielleicht direkt neben den Icons für Facebook, Twitter, Ausdrucken und Dergleichen? Klicken Sie mal drauf. Mit etwas Glück öffnet sich jetzt nämlich automatisch Ihr Standardmailprogramm, das bereits einen neuen Mailentwurf mit dem Link zum gewählten Artikel enthält. Das können Sie selbstverständlich so nutzen. Wählen Sie noch den Empfänger aus, passen Sie den Betreff an und erklären Sie im Text noch kurz, warum Sie ihm den Link schicken wollen.

Aber was, wenn die Webseite selbst keine solche «Per Mail senden»-Funktion anbietet? Dann kann das vielleicht auch der Webbrowser.

Haben Sie Firefox? Drücken Sie Alt+D zum Öffnen des normalerweise verborgenen Dateimenüs. Hier finden Sie den Befehl Link per E-Mail senden

Falls Sie öfter mal einen Link per Mail teilen möchten, pflanzen Sie den Befehl doch gleich in die Symbolleiste. Klicken Sie hierfür mit Rechts auf eins der Icons in der Firefox-Symbolleiste und wählen Sie Anpassen.

Sie finden hier ein Briefumschlag-Symbol für Link senden. Ziehen Sie dieses per Maus in die Firefox-Symbolleiste rauf. Klicken Sie auf Anpassung abschliessen, dann erscheint das Icon und kann ab sofort verwendet werden. Auch es öffnet beim Anklicken eine neue Mail im Standardmailprogramm und fügt den Link gleich ein.

Im Internet Explorer geht es ähnlich: Drücken Sie Alt+D, um das verborgene Menü Datei zu öffnen. Im Untermenü Senden finden Sie unter anderem den Befehl Link durch E-Mail. Benutzen Sie diesen, stellen Sie die Mail fertig und senden Sie sie.

Aber was, wenn in Ihrem Browser (z.B. in Google Chrome) eine solche Funktion fehlt? Sie können auch immer so vorgehen: Klicken Sie in die Adresszeile und stellen Sie mit Ctrl+A sicher, dass die ganze Webadresse markiert ist. Kopieren Sie sie mit Ctrl+C, wechseln Sie zum Mailprogramm und erstellen eine neue Mail, setzen Sie den Cursor ins Eingabefeld für den Mailtext und drücken Sie Ctrl+V. Ergänzen Sie die Mail noch mit Empfänger, Betreff und einem Begleittext. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    • Pummel 07.07.2016, 09.11 Uhr

      Reaktion von Hans Evers Profis wie die Mitarbeiter des PCtipps sollten wissen, dass es Website(s) statt Webseite(n) heisst

    • Gaby Salvisberg 07.07.2016, 13.01 Uhr

      Profis wie die Mitarbeiter des PCtipps sollten wissen, dass es Website(s) statt Webseite(n) heisst Deutschprofis wie duden.de wissen, dass "die Webseite" tipptopp ist. :) Es geht beides. Herzliche Grüsse Gaby

    • karnickel 09.07.2016, 19.18 Uhr

      Hä? Es gibt doch einfach beides! Website ist die englischsprachige Bezeichnung für einen ganzen Webauftritt ("site" für Areal o.ä.). Webseite eine für manche Menschen unmögliche Wortbildung aus Englisch und Deutsch zusammen für das Web - und davon bloss eine einzelne (angezeigte) Seite.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.