Firmenlink

 

Win10: Weblinks an die Taskleiste anheften

Das Anheften von Links ans zugehörige Browser-Icon ist nützlich, wenn man mehrere Browser benutzt. Wir zeigen, wie – und mit welchen Browsern – das geht.

von Gaby Salvisberg 13.01.2017

Beim Klick oder Doppelklick auf einen Link oder eine Linkverknüpfung in einem Ordner öffnet sich auch in Windows 10 jeweils der Standardbrowser. Es gibt aber nicht wenige Gründe, für verschiedene Zwecke auch verschiedene Webbrowser zu verwenden. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Seiten, die man in einem anderen als dem Standardbrowser öffnen will, am Taskleisten-Symbol des Zweitbrowsers anzuheften.

Lösung: Das geht leider nicht bei allen Browsern. Manchmal gehts auch nur mit einem Umweg. Wir haben für Sie ausprobiert, was geht – und was nicht.

Google Chrome und Mozilla Firefox: Diese beiden Browser machen Ihnen das Anheften einfach. Ziehen Sie das Webseiten-Icon, das sich direkt links der Webadresse befindet (siehe Screenshot, A), per Maus auf das Chrome- oder Firefox-Symbol (B) in der Taskleiste. Lassen Sie die Maustaste los. Ein Rechtsklick aufs Chrome- oder Firefox-Icon zeigt nun bei «Angeheftet» die angeheftete Seite (C). Und das schönste ist: Sie können sogar eine Webadresse aus Chrome aufs Firefox-Icon ziehen – und umgekehrt.

Einzelne Seiten an den gewünschten Webbrowser anheften Einzelne Seiten an den gewünschten Webbrowser anheften Zoom© pctipp.ch

Eine Alternative: Falls die anzuheftende Seite bereits bei «Meistbesucht» auftaucht, können Sie auch per Maus über den Eintrag fahren. Dahinter erscheint eine Stecknadel. Per Klick auf diese heften Sie die Seite ebenfalls an.

Für den späteren Besuch der Seite klicken Sie einfach mit rechts aufs Taskleistensymbol und kicken auf die angeheftete Seite.

Internet Explorer: Hier gibts leider keinen so einfachen Weg, eine Seite anzuheften. Sie haben aber eine Option: Klicken Sie mit der rechten Maustaste aufs Internet-Explorer-Symbol in der Taskleiste. Wenn die anzuheftende Seite unter «Meistbesucht» auftaucht, dann fahren Sie per Maus drüber und klicken aufs Stecknadelsymbol. Voilà, angeheftet. Wenn die Seite fehlt, besuchen Sie sie einfach so oft, bis sie unter den meistbesuchten erscheint. Sollte das nicht schnell genug gehen, löschen Sie mal ein oder zwei andere meistbesuchte Seiten: Rechtsklick und Aus dieser Liste entfernen.

Alternativ ziehen Sie das Webseiten-Icon aus Chrome oder Firefox aufs Internet-Explorer-Symbol. Das geht überraschenderweise auch. Nur umgekehrt klappt es jedoch nicht.

Sorry, Microsoft Edge-User! Dieser Browser kennt gar kein Anheften in der Taskleiste. Jedenfalls nicht ans Edge-eigene Symbol. Hier müssen Sie deshalb auf vieles verzichten, das in anderen Browsern geht. Im neuen Microsoft-Browser können Sie Webseiten nur als Kachel im Startmenü anheften. Das ginge so: Öffnen Sie in Edge die gewünschte Webseite, klicken oben rechts aufs Dreipunktemenü, wählen Diese Seite an 'Start' anheften und bestätigen die Rückfrage. 

Edge ist generell für Drag&Drop-Tricks nicht sehr empfänglich. Ein Anheften ans Edge-Taskleisten-Icon ist auch deshalb nicht möglich, weil jener neben der Webadresse kein Symbol zeigt, das Sie packen und auf die Desktopfläche ziehen könnten. Falls Edge Ihr Standardbrowser ist, gibt es eine einzige Möglichkeit, die Links in die Taskleiste zu bekommen, nämlich die folgende.

Links-Symbolleiste: Seit Jahren bringt Windows eine Symbolleiste namens «Links» mit, die man in der Taskleiste einblenden kann. Klicken Sie einmal mit rechts auf eine freie Stelle auf der Taskleiste und aktivieren Sie unter Symbolleisten jene namens Links. Ziehen Sie nun aus einem anderen (!) Webbrowser (also aus Chrome, Firefox oder Internet Explorer) das Seitensymbol aus der Adresszeile direkt auf die neue Links-Leiste. Wenn Sie später bei dieser Leiste auf den kleinen Doppelpfeil klicken, erscheinen alle in der Links-Symbolleiste angehefteten Seiten. Ein Klick auf eine davon, dann öffnet sie sich im Standardbrowser. Wenn das Edge ist, dann öffnet sie sich in Edge.

Das ist das einzige Taskleisten-Anheften, von dem aus sich Seiten auch in Edge öffnen lassen. Und dies auch nur, sofern dieser der Standardbrowser ist. Das ist das einzige Taskleisten-Anheften, von dem aus sich Seiten auch in Edge öffnen lassen. Und dies auch nur, sofern dieser der Standardbrowser ist. Zoom

Und nicht zuletzt noch der Tipp zum Ändern des Standardbrowsers. Drücken Sie die Windowstaste und tippen Sie Standard ein. Klicken Sie auf Wählen Sie einen Standardbrowser aus. Sie landen in den Einstellungen. Klicken Sie unter Webbrowser auf den derzeit eingestellten Browser und wählen Sie den gewünschten aus. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.