WLAN: Wer surft heimlich mit?

Haben Sie einem Besucher mal Ihr WLAN-Passwort gegeben? Oder einem Nachbarn? Schauen Sie nach, wer in Ihrem Netzwerk mitsurft.

von Florian Bodoky 12.09.2017

Hat man kein Gäste-WLAN eingerichtet, gibt man dem Besuch doch kurz das Passwort zum Haupt-Netzwerk. Oder dem Nachbarn. Wer weiss aber, welche Kreise das zieht? So finden Sie heraus, ob Sie einen unbefugten «Mitsurfer» haben.

  So finden Sie unbefugte Mitsurfer So finden Sie unbefugte Mitsurfer Zoom© PCtipp Screenshot

  1. Öffnen Sie den Browser und geben Sie die IP-Adresse Ihres Routers ein (häufig ist dies 192.168.0.1). Ansonsten finden Sie die Standardkonfiguration auf der Seite des Herstellers oder des Anbieters. 
  2. Nun loggen Sie sich ein. Standardpasswörter finden Sie ebenfalls auf den Seiten der Hersteller oder der Anbieter. Wir empfehlen allerdings, diese zu ändern.
  3. Klicken Sie auf den Punkt Netzplan (manchmal auch nur Netz oder Heimnetz genannt).
  4. Sie sehen nun eine Liste von Geräten, die sich im WLAN befinden. Können Sie ein Gerät nicht zuordnen, entfernen Sie es von der Liste (Hier: Klick aufs Gerät und den Button Delete Device).
  5. Ändern Sie Ihr WLAN-Kennwort.

Hinweis: Je nach Router-Modell können Bezeichnungen und Pfade abweichen.

Tags: Router

Kommentare

  • karnickel 19.09.2017, 10.15 Uhr

    Je nach Router-Modell sind über "Delete Device" dann vorübergehend ausgebucht. Danach können sie sich einfach wieder einbuchen, da ja die Zugangsdaten noch gleich sind. Bei neueren (oder älteren besseren) Geräten kann man einen Gastzugang einrichten. Da die Besucher auch mal wechseln, kann sich bei mir zu Hause jede/r jeden Tag ein neues Set an Zugangsdaten aussuchen. Gestern kann z.B. SSID "schlufi" mit Passwort "a1s2d3f4g6" eingeloggt gewesen sein - heute kommt SSID "gangster" mit seinem Ha[...]

weitere Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.