Firmenlink

 

Acht Power-Tipps für den leichteren Mac-Alltag

So arbeiten Sie auf dem Mac effizienter.

von Simon Gröflin 12.10.2016

Viele Anwendungen haben seit Mac OS X einen weit grösseren Umfang, der sich im Alltag nicht erschliesst. Wir zeigen Ihnen einige nützliche Alltagstipps, die Ihnen das Leben mit dem Mac erleichtern.

Mehrere Dateien auf einmal umbenennen im Finder

1. Seit OS X Yosemite können Mac-User auch mehrere Dateien auf einmal umbenennen. Dazu wählen Sie die gewünschten Objekte und bringen mit Ctrl+Rechtsklick das Kontextmenü hervor.

2. Wählen Sie anschliessend Objekte umbenennen.

Das Kontextmenü öffnet sich mit Ctrl und der linken Maustaste Das Kontextmenü öffnet sich mit Ctrl und der linken Maustaste Zoom© Screenshot / PCtipp

3. Es öffnet sich nun ein Fenster mit den drei Optionen Text ersetzen, Text hinzufügen und Format. Wenn Sie die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten nutzen, wird Ihnen im unteren Ende des Fensters jeweils ein aktuelles Beispiel angezeigt, damit Sie gleich sehen, wie sich die jeweiligen Änderungen auswirken.

Zu jedem Umbenennungsvorgang wird Ihnen ein Beispiel angezeigt Zu jedem Umbenennungsvorgang wird Ihnen ein Beispiel angezeigt Zoom

Mit einem Klick auf Umbenennen werden alle markierten Dateien nach dem gewählten Format umbenannt.

Klemmende Prozesse finden und beenden

Unter Mac OS stehen Ihnen zwei Optionen zur Wahl, um Prozesse und Programme zu überwachen. Die Option «Programme sofort beenden» empfiehlt sich vor allem, um schnell ein bestimmtes Programm zu beenden. Dieses Dialogfenster erreichen Sie mit der Tastenkombination Alt+Cmd+Esc. Diese Vorgehensweise sollten Sie immer zuerst wählen, wenn ein Programm klemmt.

«Programme beenden» eignet sich, um schnell und einfach ein Mac-Programm zu beenden, ohne lange nach sonstigen Prozessen suchen zu müssen «Programme beenden» eignet sich, um schnell und einfach ein Mac-Programm zu beenden, ohne lange nach sonstigen Prozessen suchen zu müssen Zoom© Screenshot / PCtipp

Die zweite Methode eignet sich, um zwischendurch zu überwachen, welche Programme seit Monaten eventuell Ihren Mac verlangsamen; Prozesse lassen sich aber auch dort beenden. Den Taskmanager in Mac OS – die sogenannte Aktivitätsanzeige – finden Sie im Finder am einfachsten oben über die Menüoption Gehe zu im Pfad Applications/Utilities oder in Programme/Dienstprogramme. Man erkennt anhand der verschiedenen Ansichten schnell, welche Prozesse am meisten Systemressourcen beanspruchen.

Nächste Seite: Wo versteckt sich der Mauszeiger?

Tags: Mac
Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.