Firmenlink

 

Mac: Dateiliste aus dem Finder drucken

Sie haben einen Mac und würden gerne aus dem Finder eine Liste der Dateien ausdrucken. Das geht mit Bordmitteln.

von Gaby Salvisberg 27.07.2017

Der Finder ist auf dem Mac etwa das, was der Explorer unter Windows ist. Für Windows haben wir im folgenden Artikel einen Weg aufgezeigt, wie Sie eine Dateiliste ausdrucken: «Liste der Dateien drucken». Aber wie geht so etwas auf dem Mac?

Eine Lösung mit Mac-Bordmitteln fanden wir bei Tippscout. Öffnen Sie den bei Mac vorinstallierten Editor namens TextEdit und erstellen Sie nötigenfalls mit Cmd+N ein neues (leeres) Dokument. Falls nicht schon geschehen, müssen Sie TextEdit in den reinen Textmodus umschalten, also einen Modus, in dem Sie keinerlei Textformatierungen (wie fett, Farbe etc.) vornehmen können. Das geschieht mittels Tastenkombination Umschalt+Cmd+T oder übers Menü Format/In reinen Text umwandeln.

Öffnen Sie parallel dazu im Finder das Verzeichnis, das die Dateien enthält, die Sie auflisten möchten. Markieren Sie darin mittels Cmd+A alle Dateien. So – und jetzt kommt es darauf an, ob Sie die Dateiliste gerne mit oder ohne Verzeichnisnamen hätten.

Mit Verzeichnisnamen: Packen Sie die markierten Dateien per Maus, ziehen Sie diese mit gedrückter Maustaste aufs TextEdit-Fenster und lassen Sie die Maustaste los. Jetzt sollte eine Liste mit allen Files inklusive der Verzeichnisnamen erscheinen.

Nur Dateinamen: Sollen es nur die Dateinamen sein, ohne vorangestellte Ordner- bzw. Verzeichnisnamen? In diesem Fall wechseln Sie zum Finder-Fenster mit den markierten Dateien. Drücken Sie Cmd+C zum Kopieren der Dateinamen. Wechseln Sie zum TextEdit-Fenster und drücken Sie Cmd+V zum Einfügen der Dateinamen. Diese erscheinen jetzt ohne vorangestelltes Verzeichnis.

Im oben erwähnten Artikel ist auch ein Lösungsweg via Shell (Kommandozeile) beschrieben. Ausserdem weist der Artikel auf ein Tool namens Print Window hin, das aber vermutlich nur in der kostenpflichtigen Version ($ 20.–) die gewünschten Funktionen bringt.

Eine weitaus billigere Alternative ist FolderToList, das es im iTunes-Store für 1 Franken gibt. (PCtipp-Forum)

Tags: Mac OS, Mac

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.