Firmenlink

 

Trackpad auf dem MacBook abschalten

Wer mit einer Maus am MacBook arbeitet, den stört möglicherweise das Trackpad, weil man öfter versehentlich drauftippt. Wie abschalten?

von Gaby Salvisberg 20.06.2017

Das Trackpad am MacBook, MacBook Pro und MacBook Air ist eigentlich eine nützliche Sache, ersetzt es doch unterwegs die Maus. Bei der Arbeit tippt man aber eventuell mit dem Daumen öfter mal versehentlich aufs Trackpad, worauf sich der Cursor umplatziert. Wenn man das nicht sofort merkt, entstehen zahlreiche Fehler im Dokument. 

Lösung: Darum möchten Anwender, die lieber die Maus benutzen, oft gerne das Trackpad abschalten.

Öffnen Sie am oberen Bildschirmrand in der globalen Menüleiste via Apfel-Menü die Systemeinstellungen. Besuchen Sie dort die Bedienungshilfen. In der linken Spalte finden Sie unter anderem Maus & Trackpad. Aktivieren Sie hier die Option «Integriertes Trackpad ignorieren, falls eine Maus oder ein drahtloses Trackpad angeschlossen ist». Schliessen Sie das Einstellungsfenster wieder.

Damit haben Sie den «Fünfer und das Weggli»: Solange keine Maus angestöpselt ist, funktioniert das Trackpad wie gewohnt. Sobald aber ein Computernager daran Anschluss findet, deaktiviert sich das Trackpad zugunsten der Maus.

Das geht natürlich sehr ähnlich auch unter Windows. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.