Versteckte Mac-Dateien einblenden

Wie bei Windows verbirgt macOS bestimmte Systemdateien vor dem Anwender. Es gibt aber einen einfachen Handgriff, um diese ein- und auszublenden.

von Simon Gröflin 07.02.2018

Bei Benachrichtigungen über bestimmte Fehler oder bei der Suche nach Systemdateien kann es sich als nützlich erweisen, versteckte Dateien bei macOS schnell zu finden. Denn in seltenen Fällen geht es nicht anders und der Anwender muss die Datei finden, um diese löschen oder verändern zu können.

Mit einem Tastengriff holen Sie bei macOS die versteckten Systemdateien hervor Mit einem Tastengriff holen Sie bei macOS die versteckten Systemdateien hervor Zoom© Screenshot / PCtipp

Noch vor OS X Mavericks ging das nur über einen Terminal-Befehl. Die Systemdateien blieben dann aber eingeblendet. Seither funktioniert das Sichtbarmachen von Systemdateien auch mit einem einfachen Tastenkürzel:

Drücken und halten Sie dazu die Befehlstaste (⌘) zusammen mit der Umschalttaste (⇧) und dem Punkt (.).

Sobald Sie diese Kombination erneut drücken, verschwinden die zusätzlichen Dateien wieder.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.