Android: So deaktivieren Sie Bloatware

Auf den meisten Android-Smartphones gibt es vorinstallierte Programme. Was tun, wenn man die nicht will?

von Florian Bodoky 17.08.2018

Unter sogenannter Bloatware versteht man vom Hersteller vorinstallierte Programme auf Smartphones oder anderen Endgeräten. Nicht immer braucht man die. Auf dem Android-Phone lässt sich Bloatware oftmals nicht löschen, aber immerhin deaktivieren – so nimmt sie keine Ressourcen des Geräts in Anspruch.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie den Punkt Apps.
  3. Im Drop-down-Fenster wählen Sie die Option Alle Apps.
  4. Gehen Sie die Liste durch und wählen Sie die App, die Sie deaktivieren wollen (das muss leider für jede App einzeln geschehen).
  5. Tippen Sie auf die App und wählen Sie dann den Button Deaktivieren.
  6. Nun poppt eventuell ein Fenster auf. Bestätigen Sie dieses mit einem Tipp auf App deaktivieren.

 Hinweis: Je nach Gerät bzw. Hersteller kann sich das Vorgehen unterscheiden. 

Tags: Android

    Kommentare

    • Pura Vida 17.08.2018, 15.24 Uhr

      Seit ich kein Nexus mehr habe, musste ich auch eine Lösung suchen. Ich verbinde mein S8 mit dem PC und Starte "adb shell" und dann pm uninstall -k --user 0 Damit wird die App auf dem Handy gelöscht und nicht nur deaktiviert.

    • hpe05 17.08.2018, 16.34 Uhr

      Starte "adb shell" und dann pm uninstall -k --user 0 Wo finde ich "adb shell"? Danke und Gruess hpe05

    • Salodurum 21.08.2018, 19.54 Uhr

      Deaktivieren funktioniert leider nicht immer. Seit mein Samsung Galaxy S7 Android 8 bekommen hat, wird beim Starten immer zwangsweise Samsung Pay automatisch mitgestartet. Leider lässt sich die App nur über «Stopp erzwingen» beenden, d.h. beim nächsten Android-Start startet Samsung Pay auch wieder.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.