Roaming mit Android: So bleiben Sie im Urlaub unbehelligt

Telefonieren in den Ferien: Nur wenn Sie wollen! – so gehts!

von Florian Bodoky 11.06.2018

Es ist immer das Gleiche: Kaum legt man sich aufs Badetuch am Strand, klingelt das Telefon. Man hat zwar keine Lust, mit Heinz aus dem Einkauf oder mit Tante Margot zu telefonieren, aber seien wir ehrlich: Wer ist so konsequent und geht nicht ans Telefon – und zahlt dann noch Roaming-Gebühren dafür, von Tante Margot das Neuste aus «Nähmaschinen heute» zu erfahren? Und selbst wenn Sie nicht abnehmen – spricht Ihnen jemand auf die Combox und das kostet auch!

Mit diesem Trick lösen Sie das Problem:

  So richten Sie die Sperre ein So richten Sie die Sperre ein Zoom© PCtipp

  1. Öffnen Sie die Telefon-App.
  2. Öffnen Sie das Einstellungsmenü.
  3. Tippen Sie auf Zusätzliche Einstellungen, danach auf Anrufsperre.
  4. Aktivieren Sie den Punkt Eingehende Anrufe bei Roaming.
  5. Geben Sie nun, falls verlangt, Ihr Passwort oder Ihre PIN ein.

Nun haben Sie komplett Ruhe, können aber Ihrerseits jederzeit einen Anruf tätigen, falls es notwendig ist.

Geschäfts-Handy

So richten Sie die Weiterleitung ein So richten Sie die Weiterleitung ein Zoom© PCtipp

Falls Sie ein Firmen-Handy haben, das unter Umständen angeklingelt wird, gibt es die automatische Weiterleitung. So können Sie den eingehenden Anruf an eine Nummer Ihrer Wahl weiterleiten lassen, damit potenzielle Kunden nicht im Nirwana landen.

  1. Öffnen Sie die Telefon-App.
  2. Öffnen Sie das Einstellungsmenü.
  3. Tippen Sie auf Anrufweiterleitung.
  4. Wählen Sie den Punkt Immer weiterleiten.
  5. Setzen Sie eine Nummer Ihrer Wahl ein und tippen Sie auf Aktivieren.

Hinweis: Die Pfade und Menünamen können variieren.

Tags: Android

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.