Seit dem Update «laggt» das iPhone? Das kann helfen!

Nach dem Update auf iOS11 kamen Klagen, die Performance stimme nicht mehr. Das ist meist nur temporär.

von Florian Bodoky 27.09.2017

Neu ist das Problem nicht: Ein grösseres Update auf ein neues Betriebssystem kann zu Lags (Reaktionsverzögerungen) und Performance-Problemen beim iPhone führen. Der Grund dafür ist, dass das iPhone bereits wieder zur Nutzung freigegeben wird, obwohl im Hintergrund noch Update-Prozesse laufen. 

So kann es ein, dass das neue iOS noch stunden- oder gar tagelang mit dem Aufräumen von Datenleichen, Übernehmen von Einstellungen oder Anpassen von Profilen beschäftigt ist. So wird zum Beispiel der Inhalt des Geräts neu indexiert für die Spotlight-Suche.  

Aktuell wird auch ein Switch auf das neue Dateiformate für Bilder (HEIF) und Videos (HEVC) vollzogen. Dies dauert eine Weile und beansprucht einiges an Rechenpower.

Wenn die Probleme aber gar nicht mehr aufhören, könnte ein Setting-Reset helfen:

So setzen Sie iPhone-Einstellungen zurück So setzen Sie iPhone-Einstellungen zurück Zoom© PCtipp
  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Öffnen Sie den Punkt Allgemein, danach den Punkt Zurücksetzen/Alle Einstellungen zurücksetzen.
  3. Bestätigen Sie und tippen Sie Ihren Pin ein. Die Einstellungen werden nun zurückgesetzt.

Hinweis: Dieser Tipp löscht alle getroffenen Einstellungen. Wir raten dazu, sich erst einige Tage in Geduld zu üben, bevor dieser Trick angewandt wird. 

Tags: iOS, iPhone

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.