iTunes: Fehler «-42110» beim Starten

Problem: Seit dem letzten Update bekomme ich beim Aufstarten von iTunes immer eine Fehlermeldung: «Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten (-42110)». Nach dem Klick auf OK funktioniert iTunes reibungslos, aber diese Fehlermeldung würde ich trotzdem gerne wegkriegen. Nur wie?

von Gaby Salvisberg 04.03.2013

Lösung: Der Fehler kann laut Apple-Support nicht nur beim Starten von iTunes auftreten, sondern auch beim Laden von Leihfilmen.

Die Lösung besteht darin, einen Ordner namens «SC Info» zu löschen. Je nach System liegt dieser an einem etwas anderen Ort und erfordert, dass Sie zuvor die versteckten Dateien und Ordner einblenden. Beenden Sie aber auf jeden Fall zuerst alle Programme (vor allem jene mit Zugriff auf iTunes), damit nichts den Löschvorgang behindert. Wir zeigen es am Beispiel von Windows XP, Windows 7 und OS X.

Unter Windows XP: Melden Sie sich sicherheitshalber mit einem Konto an, das über Administratorrechte verfügt. Öffnen Sie nun via Desktop oder Startmenü den Arbeitsplatz. Besuchen Sie darin im Menü Extras die Ordneroptionen. Im Reiter Ansicht scrollen Sie zu «Versteckte Dateien und Ordner» herunter, aktivieren die Option «Alle Dateien und Ordner anzeigen» und klicken auf OK. Öffnen Sie Ihr Systemlaufwerk (meistens C:\), navigieren Sie von dort aus zu diesem Pfad und öffnen Sie ihn:
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users \Anwendungsdaten\Apple Computer\iTunes\
Darin befindet sich ein Unterordner namens «SC Info». Löschen Sie ihn und starten den PC neu: Start/Ausschalten/Neu starten. Zurück in Windows öffnen Sie iTunes. Jetzt sollte es wieder funktionieren. Es kann sein, dass Sie Ihren Accountnamen und Ihr Kennwort eintippen müssen, um z.B. den Store wieder zu Aktivieren.

Noch mehr wertvolle Tipps und Anleitungen mit nur wenigen Klicks? Unser Digital-Abo gibts bereits ab 25 Franken!

Versteckte Dateien einblenden Versteckte Dateien einblenden Zoom Unter Windows 7 sowie ganz ähnlich unter Windows 8 und Vista: Greifen Sie auch hier am besten zu einem Administratorkonto. Öffnen Sie den Windows Explorer und gehen zu Organisieren/Ordner- und Suchoptionen/Ansicht. Aktivieren Sie bei «Versteckte Dateien» die Option «Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen» und klicken auf OK. Gehen Sie anschliessend im Windows Explorer zu diesem Ordner:
C:\ProgramData\Apple Computer\iTunes

Ordner löschen Ordner löschen Zoom Löschen Sie darin den Unterordner «SC Info» und starten Sie den PC neu. Es kann sein, dass Sie in iTunes den Store wieder Aktivieren müssen, was eine Eingabe Ihres Benutzernamens und Kennworts erfordert.

Ordner in OS X öffnen Ordner in OS X öffnen Zoom Unter OS X schliessen Sie alle Anwendungen mit Ausnahme des Finders. Öffnen Sie nun Gehe zu/Gehe zum Ordner, tippen Sie folgendes ein und klicken auf Gehe zu bzw. Öffnen:
/Users/Shared/SC Info

Stellen Sie den Finder gegebenenfalls via Darstellung auf Spalten um. Wählen Sie den Ordner «SC Info» und löschen Sie ihn via Ablage/In den Papierkorb legen. Jetzt sollte auch hier wieder alles klappen. Im iTunes Store können Sie Ihren Account wieder Aktivieren. (PCtipp-Forum)

Tags: iTunes

    Kommentare

    • Nautilus 11.03.2013, 15.42 Uhr

      Ich hatte mich eigentlich damit abgefunden, mit der bei jedem Start sich lästig präsentierenden Fehlermeldung in iTuns leben zu müssen. Dank der guten Beschreibung von Frau Salvisberg konnte ich das Problem innerhalb von Minuten lösen. Vielen Dank!

    • Amrheiner 30.03.2013, 11.14 Uhr

      Hallo miteinander, offenbar gibt es noch einen anderen Stolperstein. Habe versucht, das Problem wie in der Anleitung zu beheben - aber SC Info ist auf meinem Rechner hartnäckiger. Selbst nach Neuinstallation von iTunes, selbst nach Neu-Starten, alle Vorgänge mit admin oder nicht durchgeführt: Sobald ich iTunes öffne, taucht wie von Geisterhand SC Info genau dort wieder auf, wo es vorher gelöscht wurde!!! Und natürlich funktioniert der sync nach wie vor dann nicht. Ich habe das erst gemerkt, als[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.