Firmenlink

 

Abschalten der nervigsten Word-Automatismen

von Gaby Salvisberg 09.11.2017

Aufzählungen: Tippen Sie auf einer neuen Word-Zeile einmal einen Bindestrich, ein Leerzeichen und ein Wort ein (z.B. «- Test») und drücken Sie dahinter Enter. Word erstellt eine automatisch formatierte Aufzählung. Soll es dies nicht mehr tun? Wieder gibts einen Abstecher zu Datei/Optionen/Dokumentprüfung. In den AutoKorrektur-Optionen finden Sie unter AutoFormat während der Eingabe die Automatische Aufzählung. Deaktivieren Sie diese.

Bei solchen Dingen lohnt es sich aber zu überlegen. Vielleicht wollen Sie es nicht abschalten, sondern an Ihre Wünsche anpassen. Öffnen Sie im Reiter Start übers kleine Steuerelement die Formatvorlagen. Klicken Sie jene namens Listenabsatz an und klicken Sie auf Ändern. Nun lässt sich via Format das Aussehen ändern.

Statt die automatische Aufzählung abzuschalten, könnte man sie auch an die eigenen Wünsche anpassen Statt die automatische Aufzählung abzuschalten, könnte man sie auch an die eigenen Wünsche anpassen Zoom© pctipp.ch

Grossbuchstaben nach Punkt und in Tabellen: Bei Texten in Tabellenzellen sowie nach einem Punkt besteht Word darauf, dass es mit einem Grossbuchstaben weitergehen muss. Sind Sie anderer Meinung, weil Sie manchmal die Begriffe absichtlich klein schreiben? Öffnen Sie Datei/Optionen/Dokumentprüfung und klicken Sie auf AutoKorrektur-Optionen. Sie finden im Reiter AutoKorrektur die Punkte «Jeden Satz mit einem Grossbuchstaben beginnen» sowie «Jede Tabellenzelle mit einem Grossbuchstaben beginnen». Die können Sie abschalten.

Bonus aus dem «PCtipp»-Nähkästchen: Im gleichen Reiter finden Sie übrigens auch die Option «Zwei Grossbuchstaben am Wortanfang korrigieren». Das ist vermutlich jeweils das erste, das PCtipp-RedaktorInnen in Word ausknipsen. Denn wir schreiben uns nun mal «PCtipp» und nicht etwa «Pctipp».

Einfügeoptionen: Sobald Sie in Word etwas einfügen (z.B. mit Ctrl+V), erscheint direkt daneben eine kleine Schaltfläche, die beim Ausklappen weitere Optionen anbietet. So wählen Sie hier gleich, ob Sie die ursprüngliche Formatierung behalten oder nur den Text einfügen wollen. Falls Sie z.B. ein kursiv und fett formatiertes Wort kopiert haben, könnten Sie dies mit der ersten Option auch fett und kursiv einfügen. Oder eben nicht – das wäre dann die letzte Option. Sollten diese Icons und Hilfestellungen störten, öffnen Sie Datei/Optionen/Erweitert. Im Bereich «Ausschneiden, Kopieren und Einfügen» schalten Sie diese Option aus: Schaltfläche für Einfügeoptionen anzeigen, wenn Inhalt eingefügt wird.

Gar nicht mal so unnütz, diese Einfügeoptionen Gar nicht mal so unnütz, diese Einfügeoptionen Zoom© pctipp.ch

Nächste Seite: Gedankenstriche, Wortvorschlag «Freitag», grafische Smilys und der Apostroph

Tags: Word, Office
Seite 2 von 3
       
       

    Kommentare

    • Hilarius 09.11.2017, 16.18 Uhr

      Wie bringe ich der Grammatik von Word bei, den Ausdruck ".—", z.B. 100.— Franken (Leerzeichen nach Satzzeichen) automatisch zu ignorieren?

    • donpedro1 09.11.2017, 18.39 Uhr

      Guter Artikel, den müssten Sie aber bitte noch weiterführen! Mich nervt immer, dass der Zeilenabstand so schwierig zu handhaben ist. Wenn ich einen Satz in der Mitte einer Zeile beende und dann die Zeilenschaltung selbst aktiviere (also nicht automatisch am ende der Zeile umgeschaltet wird) stimmt mein Zeilenabstand nicht mehr. Wie kann ich das dauerhaft ändern?

    • Hilarius 09.11.2017, 19.51 Uhr

      @donpedro1 Ich nehme mal an du sprichst vom 1.5 fachen Zeilenabstand? Rechtsklick auf die Formatvorlage Standard / Ändern Etwas googeln hiflt dir weiter - sorry gehört eigentlich nicht in dieses Forum Oder: Shift-Return statt Return (= Paragraph) erzeugt einen Soft-Zeilenumbruch

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.