Firmenlink

 

Absender in Outlook blockieren

Problem: Mails von einem bestimmten Absender möchte ich nicht mehr lesen. Wie kann ich diese in Outlook 2003, 2007 und 2010 blockieren?

von Gaby Salvisberg 26.10.2011

Lösung: Das erledigen Sie mit einer Eingangsregel im Stile von «Wenn Mail von xx@yy.ch, dann löschen bzw. in den Papierkorb verschieben».

Am saubersten wäre es, diese Regel direkt online im Web-Interface Ihres Mailprovider einzurichten. Die Bedienoberflächen unterscheiden sich von einem Provider zum anderen, vom Prinzip her ist das aber überall gleich: Rufen Sie die Webseite Ihres E-Mailproviders auf (z.B. GMX, Google-Mail, Bluewin usw.) und suchen Sie dort in den Konto-Einstellungen nach einem Begriff wie «Eingangsregeln», «Filter», «Blacklist» oder ähnlich. Fügen Sie dort die Mailadresse hinzu, deren Mitteilungen Sie nicht mehr lesen wollen. Meist können Sie auch festlegen, was mit den Mails passieren soll, z.B. sofort komplett löschen, als Spam behandeln oder in den Papierkorb verschieben. Wenn später wieder Mails von diesem Absender eintrudeln, werden diese direkt auf dem Mailserver ausgefiltert. Der Vorteil: Die Regel ist zentral definiert und wirkt deshalb immer, egal mit welchem Gerät oder mit welcher Software Sie auf Ihr Konto zugreifen.

Die Alternative ist eine Filterregel in Outlook. Der Nachteil davon: Falls Sie mit mehreren Geräten (PC, Handy) auf Ihr Mailkonto zugreifen, müssen Sie die Regel unter Umständen auf allen PCs einrichten.

Filterregel in Outlook 2003 einrichten Filterregel in Outlook 2003 einrichten Zoom In Outlook 2003 und 2007 richten Sie das so ein: Öffnen Sie Extras/Regeln und Benachrichtigungen und klicken Sie auf Neue Regel. Damit Sie die Person nicht erst ins Adressbuch aufnehmen müssen, wählen Sie oben (2003) oder unten (2007/2010) «Regel ohne Vorlage erstellen». Jetzt ackern Sie sich durch den Assistenten: «Nachrichten bei Ankunft prüfen», klicken Sie auf Weiter und wählen «Mit bestimmten Wörtern in der Absenderadresse». Im unteren Teil des Fensters klicken Sie auf den Link «bestimmten Wörtern», tippen die Absenderadresse ein, klicken auf Hinzufügen und OK. Klicken Sie erneut auf Weiter und kreuzen Sie nun je nach Bedarf «diese löschen» oder «diese endgültig löschen» an. Jetzt können Sie Ihre Eingaben schon mit Fertigstellen und OK bestätigen.

In Outlook 2010 gehen Sie im Reiter Start zu Verschieben/Regeln/Regeln und Benachrichtigungen verwalten. Nun haben Sie dasselbe Fenster zum Festlegen Ihrer Filterregel wie unter Outlook 2003 und 2007. (PCtipp-Forum)

Tags: Outlook

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.