Firmenlink

 

Outlook-Kontakte: Geburtstag und aktuelles Alter anzeigen

In Outlook können Sie bei Kontakten das Geburtsdatum eintragen. Damit landen die Geburtstage auch im Kalender. Aber wie bringen Sie Outlook dazu, auch das jeweilige Alter der Person anzuzeigen?

von Gaby Salvisberg 02.02.2015

Lösung: Das Eintragen des Geburtstags bei Kontakten ist noch einfach. 

Öffnen Sie den Kontakteintrag per Doppelklick. Bei Outlook 2007 und 2010 klicken Sie im Reiter Kontakt bei «Anzeigen» auf Details, dann lässt sich bei Geburtstag einer auswählen. In Outlook 2013 wird Ihnen das Geburtstagsfeld nach Doppelklick eines Kontakts automatisch angezeigt. Falls nicht - und wenn Sie einen neuen Kontakt erfassen, gehts hier ebenfalls über Kontakt/Anzeigen zu Details.

Tipp: Damit das später auch mit der Altersanzeige klappt, müssen Sie den Tag natürlich im richtigen Jahr eintragen. Statt aber das Menü auszuklappen und im Kalender um mehrere Jahrzehnte zurückzublättern, können Sie das genaue Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 31.12.1950) direkt ins Feld tippen.

Noch ein weiterer Tipp, bevor wir zur Altersangabe schreiten: Der Geburtstag erscheint im Outlook-Kalender nur, wenn Sie die Kontakte mit den Geburtstagen manuell erfassen. Wenn Sie Kontakte aus PST- oder anderen Dateien importieren, erscheinen die Wiegenfeste üblicherweise nicht, auch wenn die Daten beim Import korrekt im Feld «Geburtstag» landen. Sie können aber ein Makro verwenden, um einmal die enthaltenen Geburtstage in den Kalender zu schreiben. Wie das geht, lesen Sie in diesem Kummerkastenbeitrag.

Und jetzt noch das aktuelle Alter anzeigen

Outlook bietet leider keine Einstellung für die Anzeige des Alters Ihrer Kontakte. Dabei wäre es doch gut zu wissen, falls jemand einen «Runden» vor sich hat.

Hierfür gibts wieder ein Makro; diesmal hat eine Leserin den Makrocode auf der Webseite von Incas Training gefunden, inklusive ausführlicher Anleitung mit allen Wenns und Abers. Wir habens getestet - und es funktioniert, wie beschrieben.

Die Kurzfassung davon: Das Makro behandelt alle regelmässigen ganztägigen Ereignisse, deren Bezeichnung mit «Geburtstag von» beginnt. Damit erwischen Sie sowohl die aus den Kontakten stammenden Geburtstage als auch allenfalls als wiederkehrende jährliche Ereignisse eingetragene Geburtstage - sofern deren Bezeichnung ebenfalls mit «Geburtstag von» beginnt. Die Altersanzeige erfolgt immer aufgrund der Differenz zwischen dem Geburts- und dem aktuellen Datum. Das bedeutet: Wenn Sie im Kalender ein paar Jahre weiterblättern, werden Sie bei den Geburtstagen dennoch die aktuelle Altersangabe sehen; nicht das Alter, das die Person zu jenem Zeitpunkt haben wird.

Starten Sie den Visual-Basic-Editor, indem Sie die Tastenkombination Alt+F11 drücken. Gehen Sie im neuen Fenster zu Einfügen/Modul

Kopieren Sie den nachstehenden Makrocode (von und mit «Sub AlterAnzeigen()» bis und mit «End Sub») und fügen Sie ihn ins leere Modulfenster ein:

Sub AlterAnzeigen()

Dim myNameSpace As NameSpace

Dim Alter As String
Dim Zaehler
Dim GebJahr

Set myolApp = CreateObject("Outlook.Application")
Set myNameSpace = myolApp.GetNamespace("MAPI")
Set myFolder = myNameSpace.GetDefaultFolder(olFolderCalendar)
Set myitems = myFolder.Items

Zaehler = 0

'Suche nach dem Begriff "Geburtstag von" in allen Kalendereinträgen
For i = myitems.Count To 1 Step -1
'Prüfung der Kalendereinträge auf den Text "Geburtstag von"
'und Überprüfung ob es sich um ein ganztägiges Ereignis handelt
If InStr(myitems(i).Subject, "Geburtstag von") _
And myitems(i).AllDayEvent = True Then
myitems(i).Display
GebJahr = myitems(i).GetRecurrencePattern.PatternStartDate
Alter = DateDiff("yyyy", GebJahr, Now()) 'Hier wird das Alter errechnet
myitems(i).Location = "[Alter: " + Alter + "]"
myitems(i).Save
myitems(i).Close 0
Zaehler = Zaehler + 1 'Zähler für die Anzahl der geänderten Einträge
End If
Next

MsgBox "Fertig!" & vbCrLf & Zaehler & " Geburtstagseinträge geändert.", vbInformation, "Geburtstage angepasst "
End Sub

Das sollte im VB-Editor etwa so aussehen:

Erscheinungsbild des Codes Erscheinungsbild des Codes Zoom© pctipp.ch

Klicken Sie nun aufs Diskettensymbol, um den Code zu speichern. Klicken Sie aufs Icon «Abspieltaste» (das kleine grüne, nach rechts weisende Dreieck). Outlook jagt durch den Kalender und ergänzt darin bei allen Geburtstagen das aktuelle Alter.

Rufen Sie im Kalender einen Tag auf, der einen Geburtstag enthält, ist die Beschreibung mit einem Vermerk wie «[Alter: 45]» ergänzt.

Wenn Sie jeweils neue Kontakte eingetragen, Geburtstage ergänzt oder geändert haben, müssen Sie das Makro erneut starten. Das können Sie via Alt+F11 tun, indem Sie in der linken Spalte unter Module das Modul1 auswählen und per Abspielknopf starten. Alternativ fügen Sie das Makro in die Schnellzugriffsleiste ein, die sich am oberen linken Rand befindet: Kleines Menü am Ende der winzigen Symbolleiste ganz oben links ausklappen, gefolgt von Weitere Befehle. Wählen Sie oben «Makros», klicken das Projekt namens «Projekt1.AlterAnzeigen» an und klicken auf Hinzufügen. Wenn Sie wollen, können Sie via «Ändern» noch ein anderes Icon dafür auswählen und die Bezeichnung anpassen. Noch via OK bestätigen, dann ist das Icon griffbereit. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    • Eduard Weber 05.03.2015, 13.11 Uhr

      Hallo zusammen, kann mir jemand helfen? Ich habe versucht anhand dieser Beschreibung dieses Modul zu erstellen was auch alles geklappt hat bis zur "Ausführung" des Moduls. hier erscheint immer folgende Meldung: "Die Makros in diesem Projekt sin deaktiviert. Informationen zum aktivieren der Makros finden Sei in der Online-Hilfe oder der Dokumentation der Host-Anweisung". Suche ich nun in der Online-Hilfe "Makros aktivieren" (oder nur "Makros") erscheint wiederum die Meldung dass unter diesen B[...]

    • Rasenplumpi 21.01.2016, 07.49 Uhr

      Hallo Ich habe das gleiche Problem, und auch noch keine lösung gefunden. Bitte um Hilfe! Freundliche Grüsse

    • Gaby Salvisberg 04.02.2016, 17.51 Uhr

      Hallo! Dann sind offenbar die Makros nicht zugelassen. Das kann man ändern: Datei/Optionen/Trust Center, Schaltfläche Einstellungen für das Trust Center. Hier zu den Makroeinstellungen wechseln und die Makros beispielsweise auf «Benachrichtungen für alle Makros» setzen. Herzliche Grüsse Gaby

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.