Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

PARTNERCHANNEL

Microsoft Logo

Alles aus der Cloud-Welt für KMU von Microsoft Schweiz

 

Word: Falzmarke für Brief setzen

Problem: Das Falzen eines A4-Blattes für einen C5-Umschlag ist ein Leichtes. Aber bei den schmalen Umschlägen wäre etwas Hilfe angebracht, zum Beispiel mit einer Falzmarke. Wie setze ich in Word am besten die Falzmarke auf einem A4-Briefbogen für ein C6/5-Couvert?

von Ruth Gogoll 31.12.2002 (Letztes Update: 04.06.2012)

Lösung: Ein DIN-A4-Briefbogen ist 29,7 cm hoch. Um ihn exakt zu falten, setzen Sie am besten einen kleinen Strich am äussersten linken Rand des Bogens auf einem Drittel dieser Höhe. Das ist exakt bei 9,9 cm. Wollen Sie allerdings nicht, dass Ihr Brief im Umschlag herumrutscht, setzen Sie diese Marke bei 10,6 cm. Dann ist der Brief nach dem Falten zwar nicht exakt gedrittelt, aber er sitzt fest im Umschlag.

Den Strich setzen Sie am besten über die Linien aus den Word-AutoFormen. Gleich nachfolgend beschreiben wir den Vorgang in Word 2010. Weiter unten finden Sie auch eine Anleitung für ältere Word-Versionen.

Word 2010 - und ähnlich auch in Word 2007

Gehen Sie im Reiter Einfügen zu Formen und greifen Sie bei «Linien» zum ganz normalen, ersten Liniensymbol. Der Mauszeiger verwandelt sich in ein Kreuz. Zeichnen Sie damit ungefähr in Höhe von 10 Zentimetern einen kurzen horizontalen Strich in Ihr Dokument.

Falzmarke in Word 2010 erstellen Falzmarke in Word 2010 erstellen Zoom Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Strich und gehen zu Weitere Layoutoptionen. Es öffnet sich ein neues Fenster. Im Reiter Position wählen Sie im Bereich «Horizontal» diese Werte: «Absolute Position», «0 cm» - und zwar rechts von «Seite». Im Bereich «Vertikal» greifen Sie zu «Absolute Position», wählen dort je nach Bedarf 9,9 oder 10,6 cm - und zwar unterhalb von «Seitenrand». Im Reiter Textumbruch wählen Sie «Vor den Text». Und im Reiter Grösse können Sie bei «Breite» beispielsweise einen Wert von «Absolut - 0,3 cm» wählen. Klicken Sie auf OK, schon haben Sie Ihre Falzmarke.

Geheimtipp: Die Add-On-Schmiede SmartTools Add-in-World hat einen praktischen Falz- und Lochmarken-Assistenten entwickelt. Er ist nach einer Registrierung mit Name und Mailadresse kostenlos und arbeitet mit allen Word-Versionen von 2002 bis 2010 zusammen - auch mit der 64bit-Version von Office 2010.

Und noch für Office 2000 bis 2003

Klicken Sie auf der «Zeichnen»-Symbolleiste auf «AutoFormen» (blenden Sie die Symbolleiste via Ansicht/Symbolleisten ein, falls nötig), zeigen Sie auf die Kategorie «Linien», und klicken Sie dann auf das erste Symbol, die gerade, einfache Linie.

Klicken Sie in Höhe des vertikalen Lineals bei etwa 10 cm in Ihr Word-Dokument. Dadurch wird die Form, in diesem Falle die Linie, in Ihr Dokument eingefügt. Wollen Sie Ihre Linie nun noch exakter positionieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Linie und wählen Sie den Menüpunkt AutoForm formatieren.

Im neuen Fenster wählen Sie die Registerkarte Layout. Achten Sie darauf, dass dort als Umbruchart «Vor den Text» angewählt ist. Klicken Sie nun in dieser Registerkarte rechts unten auf den Knopf Weitere. Hier können Sie die exakte Position von links (horizontal) und von oben (vertikal) eingegeben. Tragen Sie hier entweder die 9,9 cm oder die 10,6 cm bei «Vertikal» und «Absolute Position» ein (die horizontale Position sollte natürlich «0» betragen). Wählen Sie aus der Liste rechts neben der absoluten Position «unterhalb Seite».

Bestätigen Sie Ihre Eintragungen mit OK. Falls Ihnen der Strich Ihrer Falzmarke zu lang erscheint, können Sie die Länge noch minimieren, indem Sie - wie bei jedem grafischen Objekt - mit der Maus an einer Ecke anfassen, die linke Maustaste drücken und die Linie verkürzen bis auf das Mass, das Ihnen angemessen erscheint.

Tags: Word

    Kommentare

    • Pagnol 04.06.2012, 08.49 Uhr

      Das Positionieren der Faltmarke bei 10,6 anstelle von 9,9 cm verhindert nicht nur das "Herumrutschen" des Briefes im Couvert. Es verhindert vor allem, dass beim forschen Öffnen des Couverts das untere Drittel des Briefes abgeschnitten wird.

    • Powl Coon 04.06.2012, 12.48 Uhr

      Kleiner Hinweis: Besser wäre es, die vertikale Position der Falzmarke auch von «Seite» aus zu messen, wozu der Wert von 9,9cm bzw. 10,6cm entsprechend um den Betrag des oberen Seitenrandes erhöht werden muß. Vorteil: Man kann dann nachträglich - sofern erforderlich - auch den oberen Seitenrand verändern, ohne dass sich die Falzmarke dabei verschiebt. Sie bleibt immer an der gewünschten Falzposition stehen. Zu erwähnen ist auch, dass man bei mehrseitigen Briefen, wo man unter Umständen a[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort