Welche Daten hat mein Telekom-/Internetprovider von mir?

Ihr Mobile-, Festnetz- oder Internetprovider hat persönliche Daten von Ihnen. Aber welche sind es? Er muss Ihnen das mitteilen.

von Gaby Salvisberg 08.02.2018

Der aktuell bekannt gewordene Fall des Datenklaus bei Swisscom lässt bei einigen Konsumentinnen und Konsumenten die Frage aufkommen: «Welche Daten haben die Provider von mir?»

Die Schweizer Datenschutzgesetze sind nicht ganz so zahnlos, wie man vielleicht vermutet. Es ist tatsächlich so, dass die Telekomanbieter und Internetprovider Ihnen diese Auskunft geben müssen. Dazu sind sie gesetzlich verpflichtet.

Der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte bietet auf seiner Webseite schon länger einige passende Briefvorlagen als RTF-Dateien (Rich Text Format) an. Hier sind Musterbriefe, die Sie Ihrem Telefonanbieter oder Ihrem Internetprovider schicken können.

Es gibt übrigens auch Musterbriefe, die Sie an Absender unerwünschter Werbung senden können, unabhängig davon, ob es sich um adressierte Werbung per «Totbaum» (Papierpost) oder um Werbung auf elektronischem Weg (Spam-E-Mails) handelt. Die eine Variante dieser Vorlage enthält nur das Auskunftsbegehren, die zweite enthält zusätzlich die Aufforderung, die Daten zu löschen.

Und so gehts: Laden Sie die passende Briefvorlage herunter und öffnen Sie diese z.B. in Word. Füllen Sie die noch fehlenden Informationen aus und drucken Sie das Dokument aus. Unterschreiben Sie es, legen Sie eine Kopie Ihrer Identitätskarte oder Ihres Passes bei und senden Sie das Schreiben an das betreffende Unternehmen. Innerhalb von 30 Tagen muss eine Antwort erfolgen.


    Kommentare

    • karnickel 10.02.2018, 10.51 Uhr

      Genau, Gaby! Töten wir einen weiteren Baum, um die Angefragten weitere töten zu lassen. :p Aber im ernst: Als ich dies mal bei meinem früheren Arbeitgeber gemacht hatte, bekam ich ein Leerschreiben "wir haben keine..." zurück. Bei den grossen Unternehmungen erwarte ich eher, dass sie mir einen Spiegel von dem zurückschicken, was ich ins Anmeldeformular beim Ersuchen um die Dienstleistung eingegeben hatte. So Adresse, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse also. Wenn die bei sich inzwischen mein Frat[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.