Windows Me und XP: Systemwiederherstellung deaktivieren

Sehr viele Viren und Würmer erstellen unerwünschte Einträge in der Windows Registry. Diese Einträge müssen zum Entfernen eines Schädlings gelöscht werden. Nun kommt aber diesem Unterfangen bei Windows Me und XP oft eine Funktion namens Systemwiederherstellung in die Quere. Diese stellt nämlich die zu löschenden Einträge beim nächsten PC-Start wieder her. Wir zeigen hier, wie Sie unter den beiden genannten Windows-Versionen die Systemwiederherstellung vorübergehend deaktivieren.

von Gaby Salvisberg 19.01.2004

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Ist Ihr PC von einem Wurm, Virus oder Trojaner befallen, arbeitet die so genannte Systemwiederherstellung oft gegen Sie. So gehen Sie vor, um diese Funktion vorübergehend auszuschalten, damit Sie den Schädling nach dem nächsten PC-Start entfernen können. Wichtig: Dies gilt nur für Windows Me (Millennium Edition) und Windows XP. Ältere Windows-Versionen (Windows 95/98/NT und 2000) haben keine Systemwiederherstellung.

Windows Me (Millennium Edition):

Gehen Sie zu "Start/Einstellungen/Systemsteuerung". Machen Sie das Symbol namens "System" ausfindig. Sollte "System" nicht angezeigt werden, müssen Sie allenfalls noch auf "Alle Systemsteuerungsoptionen anzeigen" klicken. Doppelklicken Sie nun "System".

Wechseln Sie ins Register "Leistungsmerkmale" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Dateisystem". Nun wechseln Sie ins Register "Problembehandlung". Setzen Sie darin ein Häkchen bei "Systemwiederherstellung deaktivieren" und bestätigen Sie mit einem Klick auf OK. Starten Sie den PC neu.

Windows XP:

Sie müssen an Ihrem PC mit Administrator-Rechten angemeldet sein. Unter Windows XP gibts zudem verschiedene Möglichkeiten, wie das Startmenü angezeigt werden kann. Falls Sie Windows XP so eingestellt haben, dass es die "klassische" Ansicht des Startmenüs zeigt, müssen Sie das zuerst zurückstellen, damit Sie alle Befehle finden: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Start" und wählen Sie im Kontextmenü den Punkt "Eigenschaften". Wechseln Sie ins Register "Startmenü" und setzen Sie die Option "Startmenü" anstatt "Klassisches Startmenü" und bestätigen Sie mit OK.

Gehen Sie nun zu "Start", damit sich das Startmenü öffnet. Mit der rechten Maustaste klicken Sie nun "Arbeitsplatz" und wählen Sie im aufklappenden Kontextmenü den Punkt "Eigenschaften". Wechseln Sie ins Register "Systemwiederherstellung" und setzen Sie ein Häkchen bei "Systemwiederherstellung deaktivieren". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Übernehmen" und bestätigen Sie Ihre Wahl nochmals mit "Ja".

Beide (Windows Me und XP):

Nun können Sie den Wurm oder Virus entfernen und den Registry-Eintrag gemäss Anleitung aus dem Virenticker oder von Ihrem Antivirushersteller ändern bzw. löschen. Um die Systemwiederherstellung danach wieder einzuschalten, gehen Sie genau gleich vor, entfernen einfach wieder das vorhin gesetzte Häkchen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.