Firmenlink

 

Die richtige Windows-10-Installation erkennen

Ich habe Windows 10 per OEM-DVD/Media Creation Tool neu installiert. Trotzdem lande ich immer bei der alten Ausgabe mit der Build-Version 1511. Was kann ich tun?

von Simon Gröflin 29.08.2016

Wer Windows 10 als Vollinstallation neu aufsetzen möchte, wird in den meisten Fällen das Media Creation Tool verwenden, um das neuste Abbild von Windows 10 inklusive Anniversary Update herunterzuladen. Wer auf eine sogenannte Systembuilder Disc (OEM) zurückgreift, muss wissen, dass in diesem Fall zunächst alle Updates bis zum letzten Build der DVD geladen werden. Welche Version das ist, steht auf dem Cover des Installationsmediums. Ähnlich verhält es sich mit dem Media Creation Tool: Sie erhalten nur dann die neuste Build-Version als ISO-Image, wenn Sie ein aktuelles Media Creation Tool geladen haben.

Aktuelle Version des Media Creation Tools herausfinden

Um nachzuschauen, welche Version Ihr Media Creation Tool lädt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das heruntergeladene Tool und öffnen Sie die Eigenschaften. Öffnen Sie die Registerkarte Details. Dort muss bei den Einträgen Details, Dateiversion und Produktversion die Zahl 10586 vorhanden sein. In diesem Fall verwenden Sie ein aktuelles Media Creation Tool, das Ihnen ein ISO mit der Build-Version 1511 lädt. Steht eine andere Zahl (etwa 10240), laden Sie das Tool einfach erneut herunter. 

Im Reiter «Details» des Media Creation Tools muss die Zahl 10856 zu finden sein Im Reiter «Details» des Media Creation Tools muss die Zahl 10856 zu finden sein Zoom© Screenshot / PCtipp

Wenn das Anniversary Update nicht eintrifft

Was aber, wenn Sie schon versehentlich eine alte Windows-10-Version installiert haben? Nicht tragisch. Es dauert dann unter Umständen einfach ein bisschen länger, bis Microsoft Ihnen Windows 10 bis auf den letzten Build aufdatiert. Um herauszufinden, welche Version Ihnen Microsoft bei der Neuinstallation aufgespielt hat, tippen Sie in der Ausführenkonsole der Startmenü-Suche den Befehl winver ein und drücken Sie die Enter-Taste. Nun sollte ein Infofenster aufpoppen, das Ihnen die aktuelle Systemversion verrät.

Mit der Build-Version 1607 (14393) sind Sie auf dem neusten Stand Mit der Build-Version 1607 (14393) sind Sie auf dem neusten Stand Zoom© Screenshot / PCtipp

Falls die Microsoft-Server ein wenig «hängen» und das Anniversary Update via Windows Update einfach nie eintrudelt, können Sie auch den Upgrade-Assistenten von Microsoft verwenden.

Die aktuelle Version des Media Creation Tools gibt es hier. Über dieses können Sie alternativ ebenfalls ein «Zwangs-Upgrade» anstossen.


    Kommentare

    • Vialli 30.08.2016, 08.49 Uhr

      Ist die aktuelle Version des Tools nicht 10.0.14393.0 ?

    • Simon Gröflin 30.08.2016, 08.52 Uhr

      Hallo Vialli Ist gut möglich. Auf jeden Fall klappt es ab der genannten Version mit dem Anniversary Update. Liebe Grüsse Simon

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.