Firmenlink

 

OneDrive: keine Alben automatisch erstellen

Microsoft OneDrive erstellt automatisch neue Alben, wenn Sie Bilder hochladen und informiert Sie jedes Mal darüber. Das lässt sich abschalten.

von Gaby Salvisberg 21.08.2017

Das automatische Erzeugen neuer Fotoalben kann bei OneDrive stören. Mindestens ebenso sehr könnte der Umstand nerven, dass OneDrive Sie dann auch über jedes einzelne neue Album noch zusätzlich informiert. Dieses automatische Bilder- und Benachrichtigungstreiben können Sie aber abschalten.

Loggen Sie sich zuerst an einem PC via Webbrowser ins betroffene OneDrive-Konto ein. Hierfür besuchen Sie https://onedrive.live.com und benutzen die zugehörigen Microsoft-Anmeldedaten. Klicken Sie oben aufs Zahnradsymbol und greifen Sie zu den Optionen. Danach folgt ein Klick in die obere linke Ecke (aufs Hamburgermenü) und einer auf Fotos. Kippen Sie den Schalter bei «Alben automatisch erstellen, wenn ich Fotos hochlade» auf Aus.

Hinweis: Ab sofort ist Ruhe. Das gilt für alle Geräte, mit denen Sie dieses OneDrive-Konto benutzen.

Ziemlich viel Benachrichtigungs-«Spam» auf dem Smartphone Ziemlich viel Benachrichtigungs-«Spam» auf dem Smartphone Zoom Geht auch auf dem Smartphone: Wenn Sie die Android-App von OneDrive benutzen, lässt sich die Benachrichtigung sowie das Hochladen oder Erstellen von Alben auch dort abschalten. Wenn die Meldung erscheint «OneDrive hat ein Album für Sie erstellt», wischen Sie die Nachricht nach unten auf und wählen Sie einen Punkt wie «AutoAlbum deaktivieren».

Alternativ öffnen Sie oben links das Hamburgermenü und tippen aufs Zahnradsymbol zum Öffnen der Einstellungen. Tippen Sie gegebenenfalls das gewünschte Konto an. Hier gibts ebenfalls Optionen für «Alben automatisch erstellen, wenn ich Fotos hochlade». Ebenso gibts weiter unten «Mitteilungen erhalten, wenn» mit hierzu interessanten Punkten wie «OneDrive erstellt ein Fotoalbum für mich».


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.