Firmenlink

 

Windows 7 bis 10: Beim Hochfahren automatisch einloggen

Steht Ihr PC relativ sicher vor Fremdzugriff und Diebstahl? Dann kann es sich anbieten, ihn beim Hochfahren automatisch einloggen zu lassen.

von Gaby Salvisberg 31.08.2015

Es kann durchaus sinnvoll sein, einen PC automatisch einloggen zu lassen. Zum Beispiel wenn er zwei lokale Konten hat, man ihn in die Personalkantine stellt und mit einem eingeschränkten Nutzerkonto einloggen lässt. So können die Mitarbeitenden in der Pause surfen, ohne allzu viel kaputt zu machen. Oder Sie haben den PC in einem ohnehin abgeschlossenen Büro, womit er sicher vor Fremdzugriff oder Diebstahl ist. Auch dann kann es nützlich sein, wenn Sie nicht jedes Mal das Passwort eingeben müssen. Falls Sie kein lokales, sondern ein Online-Konto verwenden, sollten Sie sich das aber gut überlegen. Denn wer auch immer den PC startet, hat damit auch Zugriff auf Ihre etwa bei Microsoft OneDrive gespeicherten Dateien oder auf die bei Outlook.com gespeicherten Mails.

Sie merken: Eigentlich raten wir vom Passwortverzicht ab. Aber wers unbedingt so haben will, voilà!

Lösung: Wir zeigen es am Beispiel von Windows 10, es funktioniert aber in Windows 7 und 8/8.1 praktisch gleich. Drücken Sie Windowstaste+R zum Anzeigen des «Ausführen»-Dialogs. Tippen Sie netplwiz ein und drücken Sie Enter. Entfernen Sie hier das Häkchen vor «Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben». Falls in der Liste darunter mehrere Benutzerkonten stehen, klicken Sie jenes an, mit dem Windows künftig automatisch einloggen soll.

    Zoom© pctipp.ch

Klicken Sie auf Übernehmen oder OK, dann erscheint ein Fenster, in dem Sie den Benutzernamen eingeben sowie (zweimal) das Passwort. Bestätigen Sie alle Fenster mit OK bzw. Ja, danach verlangt Windows beim Hochfahren kein Passwort mehr.

    Zoom© pctipp.ch

Vielleicht verlangt das System noch ein Passwort bei der Rückkehr aus dem Stand-By: Öffnen Sie die Systemsteuerung und gehen darin über System und Sicherheit zu den Energieoptionen. Klicken Sie hinter dem verwendeten Profil auf Energiesparplaneinstellungen ändern. Anschliessend gehts zu Erweiterte Energieeinstellungen ändern. Klicken Sie gegebenenfalls noch auf Zurzeit nicht verfügbare Einstellungen ändern, damit alle Einstellungen aktiv werden. Jetzt ändern Sie die Einträge bei «Kennwort bei Reaktivierung anfordern» von «Ja» auf «Nein».

    Zoom© pctipp.ch

Es gibt hier übrigens zwei Punkte: Einer für «Auf Akku» und einer für «Netzbetrieb». Es kann sich je nach Gerätegebrauch empfehlen, die Einstellung bei «Auf Akku» auf «Ja» zu lassen und nur bei «Netzbetrieb» auf «Nein» zu ändern.

Und sollte da auch noch ein Bildschirmschonerkennwort sein: Öffnen Sie die Systemsteuerung und tippen Sie oben rechts ins Feld den Begriff Bildschirmschoner. Klicken Sie auf Bildschirmschoner aktivieren oder deaktivieren. Hier können Sie den Bildschirmschoner ganz abschalten oder die Option «Anmeldeseite bei Reaktivierung» ausknipsen. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.