Firmenlink

 

Laufwerksbuchstaben für Ordner

Problem: Ich habe unter Windows 7 in meinem Benutzerprofil zwei ziemlich tief verschachtelte Ordner. Wie weise ich diesen zwei Ordnern Laufwerksbuchstaben zu, damit ich sie (z.B. in der Kommandozeile) schneller erreichen kann?

von Gaby Salvisberg 25.07.2012

Lösung: Das geht mit dem Konsolenbefehl «subst». Mit der Syntax «subst Laufwerksbuchstabe: Pfad» weisen Sie den angegebenen Buchstaben dem gewünschten Pfad zu.

Diese Zuordnung ist allerdings nur temporär. Das bedeutet: Wenn Sie Windows neu starten, ist sie wieder aufgelöst. Das umgehen Sie, indem Sie eine kleine Batch-Datei erstellen, welche den nötigen Befehl (oder mehrere davon) enthält. Legen Sie die Batch-Datei in den Autostart-Ordner, dann führt Windows sie beim Starten jedes Mal automatisch aus.

So gehts am einfachsten: Klicken Sie auf Start/Alle Programme. Nun folgt ein Rechtsklick auf Autostart, gefolgt von Öffnen. Jetzt zeigt sich der Windows-Explorer mit Ihrem Autostart-Ordner (er liegt meist unter C:\Users\IhrName\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup).
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Autostart-Ordner und wählen Sie Neu/Textdokument. Taufen Sie es zum Beispiel «Ordnerbuchstabe». Öffnen Sie die Datei per Doppelklick und tragen Sie den Subst-Befehl ein. In unserem Beispiel soll der Ordner «C:\Users\Benutzername\Pictures\Alle gesammelten Bilder - pro Jahr\2012» den Laufwerksbuchstaben X: erhalten. Der Befehl hierzu lautet so:
subst X: "C:\Users\Benutzername\Pictures\Alle gesammelten Bilder - pro Jahr\2012"

Der Befehl «subst» Der Befehl «subst» Zoom

Natürlich tragen Sie in Ihrer Datei Ihren eigenen Pfad und gewünschten Laufwerksbuchstaben ein. Achten Sie darauf, dass der Buchstabe auf Ihrem PC nicht schon von einem USB-Laufwerk oder einer Speicherkarte annektiert ist. Die Anführungs- und Schlusszeichen vor und nach dem Pfad sind übrigens nur nötig, wenn der Pfad ein Leerzeichen enthält. Falls Sie noch einen zweiten Ordner «substen» wollen, fügen Sie einfach eine weitere entsprechende Befehlszeile ein. Speichern und schliessen Sie die Datei.

    Zoom Wichtig: Jetzt müssen Sie sie noch umbenennen, denn sie braucht eine Dateiendung wie .bat, damit Windows sie ausführt. Ändern Sie also via Rechtsklick und Umbenennen den Namen von Ordnerbuchstabe.txt auf Ordnerbuchstabe.bat. Zeigt Ihr Windows die Dateiendung .txt gar nicht an? Gehen Sie im Windows-Explorer via Organisieren zu den Ordner- und Suchoptionen. Im Reiter Ansicht entfernen Sie das Häkchen bei «Erweiterungen bei bekannte Dateitypen ausblenden». Jetzt klappts mit dem Umtaufen. Windows fragt beim Ändern der Endung normalerweise zurück; bestätigen Sie mit Ja.

Originalordner und sein virtuelles Erscheinungsbild auf Laufwerk X: Originalordner und sein virtuelles Erscheinungsbild auf Laufwerk X: Zoom Wenn Sie wollen, testen Sie die Funktion der Batchdatei gleich per Doppelklick. Alternativ starten Sie einfach den PC neu. Was Sie ab jetzt im Laufwerk X: ablegen oder löschen, tun Sie in Wahrheit im damit verlinkten Ordner. Es handelt sich also nicht um ein separates Laufwerk, sondern nur um eine andere Sichtweise in Ihren Ordner.

Wollen Sie später auf diese Funktion verzichten, entfernen Sie einfach die Batch-Datei aus dem Autostart-Ordner und starten den PC neu. Anstelle des Neustarts können Sie den subst-Befehl mittels Schalter «/D» auch in der Konsole (Kommandozeile) aufheben: Ein Klick auf Start, cmd eintippen, Enter drücken. In der Konsole den Befehl subst X: /D eintippen (gefolgt von Enter), schon ist die Zuordnung auf Laufwerk X: gelöst. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    • voegtle 26.07.2012, 06.13 Uhr

      Ich würde einfach den besagten Ordner frei geben und diesen share als Laufwerk mappen.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.