Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

PARTNERCHANNEL

Microsoft Logo

Alles aus der Cloud-Welt für KMU von Microsoft Schweiz

 

Windows 7: «Senden an»/Desktop fehlt

Problem: Bis vor einigen Tagen habe ich eine Datei mit rechts anklicken können, um im folgenden Kontextmenü via «Senden an» den Punkt «Desktop -Verknüpfung erstellen» zu wählen. Neuerdings fehlt der Befehl für die Desktop-Verknüpfung im Senden-an-Menüpunkt. Die anderen Unterbefehle wie «Senden an/DVD-Laufwerk» sind noch da. Wie bekomme ich die Option mit der Desktop-Verknüpfung wieder zurück?

von Gaby Salvisberg 13.05.2012

Lösung: Wahrscheinlich fehlt nur eine winzige Textdatei am richtigen Ort.

So erstellen Sie sie: Klicken Sie auf den Startknopf, tippen Sie die Zeichenfolge %appdata% ein und drücken Sie Enter. Sie landen in einem Explorerfenster, das Ihnen den Inhalt eines Ordners wie «C:\Users\IhrName\AppData\Roaming» anzeigt. Von dort aus navigieren Sie zum Unterordner Microsoft und von da aus weiter zum Unterordner Windows. Hier finden Sie den SendTo-Ordner, der für die Befehle im Kontextmenübefehl Senden an zuständig ist. Öffnen Sie ihn.

Sorgen Sie dafür, dass Windows Ihnen alle Dateiendungen anzeigt: Gehen Sie im Explorerfenster via Organisieren zu den Ordner- und Suchoptionen und wechseln zum Reiter Ansicht. Entfernen Sie den Haken bei «Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden» und klicken auf OK.
Widmen Sie sich jetzt dem Inhalt des SendTo-Ordners: Wahrscheinlich fehlt hier die Datei «Desktop (Verknüpfung erstellen)». Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle im SendTo-Ordner und gehen im Kontextmenü zu Neu/Textdokument. Es entsteht ein «Neues Textdokument.txt». Öffnen Sie es per Doppelklick und schreiben Sie die Zeichenfolge desktop hinein. Speichern und schliessen Sie die Datei. Jetzt braucht sie aber noch den richtigen Namen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Textdatei und gehen zu Umbenennen. Entfernen Sie den Dateinamen inklusive .txt-Endung. Tippen Sie stattdessen exakt dies ein - in Englisch:
Desktop (create shortcut).DeskLink

Bestätigen Sie die Rückfrage von Windows, falls es wegen der geänderten Dateiendung meckert. Jetzt sollte die Datei wieder da sein und der Befehl fürs Erstellen einer Desktop-Verknüpfung ist ins Senden-an-Menü zurückgekehrt. Das Aussehen des Datei-Icons dürfte in diesem Fall nach dem nächsten PC-Neustart von selbst wieder dem Ursprungszustand entsprechen.

Aufgepasst: Der Befehl verschwindet aus dem Senden-an-Menü übrigens, wenn man die bereits vorhandene Datei «Desktop (Verknüpfung erstellen)» mit dem Editor öffnet - und dabei versehentlich den Haken bei «Immer mit diesem Programm öffnen» drin lässt. Die Datei ist dann zwar da, aber im Moment dem Notepad-Editor zugeordnet. Darum kann Windows mit ihr nichts anfangen.

So sollte das nicht aussehen: Falsches Icon und sichtbare .DeskLink Endung So sollte das nicht aussehen: Falsches Icon und sichtbare .DeskLink Endung Zoom

Falls dieses Missgeschick erst kürzlich passiert ist, greifen Sie zur Windows-Systemwiederherstellung: Auf Start klicken, Wiederherstellung eintippen, die Wiederherstellung starten und das neuste Datum vor dem Missgeschick wählen.

Wollen Sie es manuell reparieren, versuchen Sie es stattdessen wie folgt. Kopieren Sie die Zeilen, die hier zwischen unseren Anfang/Ende-Markierungen stehen (es sind vier Zeilen, mit einer Leerzeile dazwischen und einer am Schluss) in ein leeres Notepad-Editorfenster und speichern Sie die Datei z.B. unter dem Namen DesklinkRep.reg (die Dateiendung .reg ist wichtig).

----Anfang----
Windows Registry Editor Version 5.00

[-HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.DeskLink]

----Ende----

Achten Sie drauf, dass der Editor der Datei keine .txt-Endung verpasst; entfernen Sie die .txt-Endung nachträglich, falls er's trotzdem tut. Doppelklicken Sie die Datei und lassen Sie die Änderungen in die Registry übernehmen. Jetzt sollte die überflüssige Zuordnung in der Registry verschwinden, was den Befehl zurückbringt.

Sie können den störenden Eintrag alternativ auch manuell löschen. Klicken Sie auf Start, tippen Sie regedit ein und starten Sie das gefundene Programm. Navigieren Sie vorsichtig zu diesem Zweig:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Explorer\FileExts
Klappen Sie ihn auf, damit Sie seine Unterzweige sehen. Einer davon heisst «.desklink» (inkl. Punkt am Anfang). Klicken Sie mit der rechten Maustaste drauf und löschen Sie ihn. Bestätigen Sie allfällige Änderungen. Jetzt sollte im Kontextmenü unter Senden an der Eintrag für die Desktop-Verknüpfung wieder erscheinen. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort