Win10: Schwerwiegender Fehler betrifft Startmenü und Cortana

Immer mehr User begegnen unter Windows 10 einem «schwerwiegenden Fehler», der das Startmenü und Cortana ausser Gefecht setzt. Vielen hilft ein einfacher Tipp.

von Gaby Salvisberg 22.09.2015

Einige Tage oder Wochen nach dem Upgrade auf Windows 10 begrüsst Sie dieses mit einer sonderbaren Fehlermeldung:

«Schwerwiegender Fehler

Das Menü "Start" und Cortana funktionieren nicht. Wir bemühen uns, das Problem bis zur nächsten Anmeldung zu beheben». Dahinter nur ein Jetzt abmelden-Knopf, der zwar abmeldet, aber das Problem offenbar nicht löst. Nach dem Neu-Anmelden ist man wieder gleich weit wie zuvor.

Lösung: Im Microsoft-Answers-Forum hat ein Benutzer einen Weg vorgeschlagen, der laut Bewertungen sehr vielen anderen Usern geholfen hat. Es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit nach bloss um ein komplettes, richtiges Herunterfahren. Etwas, das Windows 10 normalerweise nicht tut, weil es sonst länger zum Booten hat.

Das geht so: Drücken Sie die Tastenkombination Ctrl+Alt+Del (Strg+Alt+Entf), womit ein grauer Bildschirm mit verschiedenen Optionen wie «Sperren» oder «Benutzer wechseln» erscheint. Die in der Mitte aufgelisteten Befehle können Sie aber ignorieren. 

Stattdessen halten Sie jetzt die (am besten linke) Shift-Taste (Umschalt) gedrückt, während Sie unten rechts aufs Ein-/Ausschalt-Symbol klicken (der Kreis mit dem kurzen Strich oben in der Mitte) und im dortigen kleinen Menü auf Herunterfahren. Lassen Sie die Shift-Taste wieder los und warten Sie, bis das System komplett heruntergefahren und ausgeschaltet ist. 

Beim nächsten Hochfahren sollte das Problem behoben sein. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    • Lassie 22.09.2015, 19.19 Uhr

      Naja, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Links unten rechtsklick auf das Startmenü "Herunterfahren oder Abmelden" mit der Maus darauf zeigen und dort gibt es AUCH dieses Menü. Noch einfacher wenn Mann/Frau auf dem Desktop ist: Alt+F4 danach Enter. :confused::rolleyes:

    • Abarth 22.09.2015, 23.00 Uhr

      Ganz sicher? Ich glaube nicht....Windows kennt verschiedene "Herunterfahren", und wie im Text ja beschrieben, ist das "normale" Herunterfahren kein vollständiges. Sondern auf Geschwindigkeit beim nächsten Start hin optimiertes.

    • Lassie 24.09.2015, 16.19 Uhr

      Sicher bin ich mir sicher und das hat nichts mit Glauben zu tun. ;) Ein Neustart würde dieses Manko auch beheben, weil diese Routine vom Schnellstart ausgenommen ist. In den Energieoptionen kann auch dieser Schnellstart ausgeschaltet werden. Übrigens runterfahren kann man ein PC/Laptop auch über den Einschaltknopf. In den Energieoptionen kann ausgewählt werden, was für eine Aktion dann ausgeführt werden soll.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.