Firmenlink

 

Windows 98 und XP: Dual-Boot

Ich besitze einen PC mit Pentium III / 500 MHz Prozessor, 384 Mb RAM sowie zwei Festplatten (28 und 12.8 GB). Ich möchte nun auf Windows XP upgraden, gehe aber davon aus, dass gewisse, jetzt installierte, Programme unter XP nicht laufen. Ich würde deshalb meinen PC gerne als Dual Boot-PC einrichten, mit Windows XP-Session (auf Drive C) und einer Windows 98-Session (auf Drive D). Können Sie mir sagen, wie man da vorgehen muss? Ist das überhaupt möglich?

von Simon Wepfer 20.11.2001
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Ja, dies ist möglich. Hierzu können Sie Ihr Windows 98 starten, und dann eine Neuinstallation (kein Update!) von Windows XP auf Laufwerk D: machen. Windows XP beinhaltet einen Boot-Manager, welcher Ihnen dann die Wahl lässt, welches System Sie starten wollen.

Achtung: Während der Installation von XP werden Sie gefragt, ob die Systempartition nach NTFS umgewandelt werden soll. Dies gibt zwar mehr Performance, führt jedoch dazu, dass Windows 98 die auf D: gespeicherten Daten (falls vorhanden) nicht lesen kann.

Die Installation von XP auf dieselbe Partition wie Windows 98 ist nicht zu empfehlen und wird vom Bootmanager auch nicht unterstützt. Vor solchen Upgrades empfehlen wir Ihnen ein Backup zumindest von den Daten zu machen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.