Firmenlink

 

Ask.com-Toolbar bei Java-Update dauerhaft deaktivieren

Bei jedem Java-Update versucht das Installationsprogramm, zusätzliche Software zu installieren. Mit diesem Trick vermeiden Sie die lästigen Werbeprogramme.

von Luca Diggelmann 12.12.2014

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

So werden Sie die mühsamen Werbeangebote bei der Java-Installation los: (Administratorrechte erforderlich)

So werden Sie die Ask-Toolbar bei der Java-Installation ein für alle Mal los So werden Sie die Ask-Toolbar bei der Java-Installation ein für alle Mal los Zoom

Öffnen Sie die Systemsteuerung und suchen Sie Java (1). Je nach Systemkonfiguration ist entweder eine 32-Bit-Version oder eine 64-Bit-Version bei Ihnen installiert. Klicken Sie auf die gewünschte Version. Im Optionsmenü navigieren Sie zum Tab «Erweitert» (2).

Scrollen Sie bis ganz nach unten und setzen Sie das Häkchen bei «Sponsorenangebote während der Installation oder Aktualisierung von Java unterdrücken» (3). Klicken Sie auf «Anwenden» und schliessen Sie das Fenster mit «OK». Um die Änderungen zu speichern, benötigen Sie Administratorrechte.

Bei der nächsten Installation oder Aktualisierung von Java sollte kein Werbeangebot mehr eingeblendet werden.


    Kommentare

    • dionis 12.12.2014, 17.15 Uhr

      Leider fehlt dieser Befehl an der angegebenen Stelle, sorry Dionis

    • Juerg Schwarz 12.12.2014, 21.22 Uhr

      Leider fehlt dieser Befehl an der angegebenen Stelle, sorry Dionis Das hier sollte funktionieren: http://superuser.com/questions/549028/how-can-i-prevent-ask-com-toolbar-from-being-installed-every-time-java-is-update

    • Romare 18.12.2014, 10.56 Uhr

      Diese Einstellmöglichkeit fehlt auch bei meinem java Control Panel ! Verstehe nicht warum PC Tipp eine Lösung präsentiert die gar nicht funktioniert. Die Lösung und die gelinkten Webseiten von J. Schwarz finde ich äusserst umständlich und zu mühsam; riecht fast ein bisschen nach Linux-Brüdern & Co !

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.