Firmenlink

 

Skype: personalisierte Werbung ausblenden

Installiert man Skype mit Standardeinstellung, leidet die Privatsphäre aufgrund Datensammelei und personalisierter Werbung. So werden Sie dieses Übel los.

von Florian Bodoky 10.09.2015

Bei Skype und anderen - grundsätzlich vertrauenswürdigen Programmen - ist es nicht selten, dass die Installation ohne gründliches Studieren der AGB durchgeführt wird. Haben Sie Skype also mit den Default-Angaben installiert, war das gleichzeitig auch ein Okay zu personalisierter Werbung. Diese wiederum entsteht durch die Entschlüsselung Ihres Nutzerverhaltens. Wenn Sie dies nicht mehr wollen, gehen Sie wie folgt vor:

      Zoom

  1. Loggen Sie sich in Ihren Skype-Account ein.
  2. Öffnen Sie das Menü Aktionen und wählen Sie den Punkt Optionen.
  3. Auf der linken Seite der Navigationsleiste wählen Sie nun den Punkt Privatsphäre aus.
  4. Deaktivieren Sie folgende zwei Punkte, indem Sie die Häkchen entfernen: Cookies im Skype-Browser annehmen und Microsoft erlauben, personalisierte Anzeigen darzustellen, auch unter Verwendung von Skype-Profildaten wie Alter und Geschlecht
  5. Klicken Sie darüber hinaus auch noch auf den Button Cookies löschen, um die bereits gesammelten Informationen zu entfernen.
  6. Speichern Sie die Änderungen.
  7. Starten Sie das Programm neu.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.