Firmenlink

 

Trick 17: schöne Kontaktfotos

Wenn das iPhone bimmelt, zeigt es das Bild des Anrufers. Allerdings steht und fällt die Qualität der Abbildung damit, wie das Foto dem Kontakt zugewiesen wird.

von Klaus Zellweger 04.07.2012

Wenn das Bild am Rechner (!) im Adressbuch hinzugefügt und dann synchronisiert wird, skaliert das iPhone den quadratischen Ausschnitt auf die maximale Breite. Unfein. Die Bildqualität wird schlagartig besser, wenn das Foto direkt auf dem iOS-Gerät zugewiesen wird:

Öffnen Sie den Kontakt im Adressbuch auf dem iOS-Gerät und klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf die Schaltfläche «Bearbeiten». Klicken Sie auf das bestehende Bild, damit Ihnen das iPhone eine Auswahl an Befehlen präsentiert.

Im Bearbeiten-Modus lässt sich auch das Kontaktbild austauschen Im Bearbeiten-Modus lässt sich auch das Kontaktbild austauschen Zoom

Wählen Sie «Foto auswählen», um ein Bild aus der Fotosammlung zu verwenden. Um spontan einen Schnappschuss aufzunehmen, tippen Sie auf «Foto aufnehmen».

Der Teil ausserhalb der Mitte wird beim Anruf durch Bedienelemente überlagert Der Teil ausserhalb der Mitte wird beim Anruf durch Bedienelemente überlagert Zoom

In beiden Fällen erhalten Sie vor der Verwendung die Möglichkeit, den Ausschnitt festzulegen. Im Optimalfall befinden sich die unwichtigen Teile des Bildes im oberen und unteren Bereich, die von den Bedienelementen überlagert werden. Der wichtigste Teil des Bildes sollte sich hingegen in der Mitte befinden.

Tipp im Tipp: Legen Sie in der Fotosammlung ein Album mit den besten Porträts der Freunde und Familienmitglieder an. Auf diesen Fundus können Sie zurückgreifen, wenn es darum geht, die Kontakte mit dem optimalen Bildmaterial zu hinterlegen.

Lust auf noch mehr Tricksereien?
Hier geht’s zu unserer Rubrik «Trick 17».

Tags: iOS

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.