Praxis: Datenrettung mit Knoppix (1/2)

Datenzugriff unter Windows nicht mehr möglich! Für diese Katastrophe sollten Sie immer eine Rettungs-DVD parat haben. Mit dem Knoppix-System erstellen Sie eine solche gratis und in wenigen Minuten. Wir zeigen wie.

von Gaby Salvisberg 27.04.2011

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Datenverluste vermeiden Sie am besten, indem Sie Ihre Dateien regelmässig auf externe Speicher wie DVDs, USB-Sticks oder Festplatten kopieren. Vielleicht streikt Windows aber gerade in einem ungünstigen Moment und Sie haben keinen Zugriff mehr auf wichtige Dateien, die Sie noch kopieren wollten. Oder Sie haben aus Versehen sogar eine ganze Partition gelöscht. In diesem Fall hilft ein Daten-Backup nicht mehr weiter.

Retten, was geht Retten, was geht Zoom In die Bresche springt die Knoppix-Live-DVD. Mithilfe dieser besteht die grosse Chance, noch einiges zu retten. Knoppix kann aber noch wesentlich mehr: Es ist ein komplettes Betriebssystem inklusive zahlreicher Office-, Internet- und Multimediaanwendungen.

Gleich nachfolgend erfahren Sie, wie Sie die Knoppix-Rettungs-DVD erstellen und was sie alles mitbringt. Später geht es ans Eingemachte: Dort erklären wir die wichtigsten Rettungsfunktionen von Knoppix.

Auf der nächsten Seite: Knoppix brennen und nutzen

Seite 1 von 9
       
       

    Kommentare

    • dzs 27.04.2011, 20.44 Uhr

      Starten des Knoppix-Systems ab USB-Stick oder Flashcard ist auch sehr interessant. Man kann dann die Vorteile kombinieren und hat gewisssemassen ein Zweitsystem im Hosensack. Alle Änderungen und auch neu installierte Programme werden dann auf dem Flash-Medium gespeichert. Dazu startet man das System wie im Artikel beschrieben. Im Menue unter Einstellungen findet sich der Eintrag "KNOPPIX auf Flash installieren". (Vorsicht, alle Daten des Trägers werden gelöscht). Auf einem 4 GB Stick findet [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.