Mac-Tipp: AppCleaner entsorgt Altlasten

Wenn ein Programm verschwindet, kann es gleich seinen Müll mitnehmen.

von Klaus Zellweger 07.09.2018

Die Installation einer Anwendung unter macOS ist meistens denkbar einfach, weil das Symbol einfach in den Ordner «Programme» gelegt wird. Kommt die Anwendung aus dem App Store, entfällt sogar dieser Schritt. Sinngemäss wird ein Programm einfach in den Papierkorb gelegt, um es zu löschen.

Allerdings verschwindet damit nur das Programm selbst – was bleibt, sind Dateien und sogar Ordner mit Einstellungen, Caches und anderen Dokumenten, die ohne das zugehörige Programm nur noch Datenmüll sind.

AppCleaner macht sauber

Um diese Ordner und Verzeichnisse kümmert sich die hervorragende und erst noch kostenlose Software AppCleaner von FreeMacSoft. Sie sammelt alle Daten auf, die im Zusammenhang mit der ungeliebten Software stehen und verschiebt diese nach einer Rückfrage ebenfalls in den Papierkorb:

Ohne AppCleaner würden alle diese Dateien und Ordner im System hängenbleiben Ohne AppCleaner würden alle diese Dateien und Ordner im System hängenbleiben Zoom© Screenshot / ze

Die Reinigung wird gestartet, indem Sie das zu löschende Programm nicht einfach in den Papierkorb legen, sondern zuerst AppCleaner starten und dann das Programm in das offene Fenster ziehen:

Eine Möglichkeit: Die ungeliebte Anwendung wird in das Fenster von AppCleaner gezogen Eine Möglichkeit: Die ungeliebte Anwendung wird in das Fenster von AppCleaner gezogen Zoom© Screenshot / ze

Automatische Reinigung

Doch es geht noch einfacher: In den Einstellungen von AppCleaner können Sie die Funktion «SmartDelete» aktivieren. Nach der Eingabe des Administrator-Kennworts wird eine kleine Hilfsanwendung installiert:

Am bequemsten ist die Installation eines kleinen Agenten, der den Papierkorb überwacht Am bequemsten ist die Installation eines kleinen Agenten, der den Papierkorb überwacht Zoom© Screenshot / ze

Diese Erweiterung überwacht fortan den Papierkorb. Sobald Sie eine Anwendung auf sein Symbol ziehen, kümmert sich AppCleaner automatisch um das hinfällige Beigemüse.

Bestehende Altlasten

Tipp: AppCleaner entsorgt nur den Datenmüll der Programme, die aktuell gelöscht werden. Wenn Sie die Dateien von Anwendungen loswerden möchten, die Sie schon früher ohne AppCleaner gelöscht haben, installieren Sie diese einfach erneut – nur um sie gleich darauf wieder in den Papierkorb zu legen.

Tags: Mac, Mac OS X

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.