Firmenlink

 

Exchange-Kontakte exportieren und in iCloud importieren

Wie kriege ich meine Exchange-Kontakte nur in die iCloud? Mit drei einfachen Hacks. Wir erklären sie.

von Marcel Hauri 24.06.2015

Die Ausgangslage ist folgende: Viele wichtige Kontakte befinden sich in Outlook/Exchange. Jetzt will man diese in die iCloud transferieren. Eigentlich eine relativ leichte Aufgabe, die sich jedoch als kniffliger heraustellt, als man denkt. Das Hauptproblem: In die iCloud lassen sich nur vCards importieren. Und Exchange hat keine vCard-Export-Funktion. Hat man dieses Problemchen umschifft, gibt es noch Weiteres zu beachten, aber zuerst der Reihe nach.

Hack 1: vCards aus Outlook exportieren

Da man aus Outlook 2013 nur das PST-Format und CSV exportieren kann, muss man für einen vCard-Export folgenden Hack bzw. Workaround anwenden:

  1. Man klickt auf Personen.
  2. Dann wählt man mit Ctrl+A sämtliche Kontakte aus.
  3. Und klickt dann auf Kontakt weiterleiten -> als Visitenkarte.
Unter «Personen» mit Ctrl+A sämtliche Kontakte auswählen und dann als Visitenkarte weiterleiten Unter «Personen» mit Ctrl+A sämtliche Kontakte auswählen und dann als Visitenkarte weiterleiten Zoom
  1. Dann wartet man, bis Outlook die Mail mit sämtlichen Kontakten im Anhang erstellt hat.
  2. Dann wählt man sämtliche Kontakte im Anhang aus (Ctrl+A).
  3. Und verschiebt nun diese in einen temporären Ordner auf dem Desktop (zum Beispiel vCards).
Outlook erstellt dann eine Mail mit sämtlichen vCards im Anhang. Diese verschiebt man in einen Ordner Outlook erstellt dann eine Mail mit sämtlichen vCards im Anhang. Diese verschiebt man in einen Ordner Zoom

Auf der nächsten Seite: Aus vielen vCards eine machen

Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.